Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kindes-Unterhalt und Urlaub

23. Mai 2022 18:17 |
Preis: 75,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von


19:42

Ich habe eine Frage zum Thema gemeinsames Sorgerecht.

Ich lebe von meiner Frau seit nunmehr 13 Monaten in Trennung.

Frage 1:
Ich habe bisher auf freiwilliger Basis Kindesunterhalt zwischen 600€ und 1000€ Bezahlt. Zwei Kinder 4 und 7 Jahre haben wir zusammen.

Nun möchte ich den gesetzlichen Kindesunterhalt bezahlen. Wie hoch ist dieser?
Eckdaten:
- Nettogehalt Mann: 1600 €, Personal-Wohnung, Geschäftshandy, Geschäftswagen mit 1% Regel (Neupreis 98.000 €)
- Nettogehalt Frau: 1400 €
- Keine gemeinsame Darlehen oder sonstiges
- Ehevertrag mit Gütertrennung vorhanden

Frage 2:
Es wurde von meiner Frau ohne vorherige Absprache eine Urlaubsreise in die Türkei gebucht. Aufgrund dessen dass es sich um ein Fernesland außerhalb der europäischen Union handelt wo es nicht einmal Roaming gibt Bin ich mit dieser Urlaubsreise nicht einverstanden. Wie kann ich hier vorgehen?

Frage 3:
Ich arbeite in der Gastronomie und habe Montag den gesamten Tag sowie Dienstag bis 17:00 Uhr frei. Bisher hatte ich die Kinder an diesen Tagen. Kann mir trotz meiner Arbeit vor geschrieben werden die Kinder am Wochenende nehmen zu müssen?

23. Mai 2022 | 18:53

Antwort

von


(680)
Saalestraße 20
63667 Nidda
Tel: 06043 801 59 60
Web: http://ra-krueckemeyer.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

ich beantworte Ihre Frage auf Grundlage der von Ihnen gemachten Angaben.

1. Der Dienstwagen sowie die Wohnung sind Einkommenserhöhend zu berücksichtigen, sodass ich davon ausgehe, dass Sie in die 3. Einkommensstufe, je nach Art und Lage der Wohnung sogar in die 4. Einkommensstufe einzuordnen sind. In der 3. Stufe läge der Kindesunterhalt bei 718 €, in der 4. Stufe bei 761 €.

2. Sie können im Wege der einstweiligen Anordnung die Untersagung der Reise erwirken. Unzureichende Erreichbarkeit mit dem Handy wird als Argument aber nicht ausreichen. Hier muss eine konkrete Kindeswohlgefährdung benannt werden. Dies kann dann erfolgreich sein, wenn konkrete Anhaltspunkte für eine Kindesentführung vorliegen.

3. Der Umgang mit den Kindern ist nicht nur ein Recht sondern auch eine Pflicht. Wenn ein Titel existiert kann die Wahrnehmung des Umgangs auch gerichtlich durchgesetzt werden (was das mit dem Kindeswohl macht, steht auf einem anderen Blatt). Im Rahmen einer gerichtlichen Auseinandersetzung wird ein solcher Titel aber kaum geschaffen wenn Sie im Verfahren vortragen, dass Sie den Umgang an den Wochenenden nicht wahrnehmen können. Oftmals werden dann vernünftige Regelungen getroffen die auch das Leben eines Gastronomen ermöglichen. (Zum Beispiel indem der Umgang am Wochenende nur alle 4 Wochen erfolgt, statt alle 2 Wochen).

Sollten Rückfragen bestehen, nutzen Sie bitte die kostenlose Nachfragefunktion.

Mit freundlichen Grüßen

Krueckemeyer
Rechtsanwalt


Rückfrage vom Fragesteller 23. Mai 2022 | 19:25

Zu 1.:
Die Zusatzleistungen werden bereits beim Bruttolohn berücksichtigt. Kann so ein hoher Unterhalt verlangt werden, so das ich mit nur 880€ Netto auskommen soll?

Zu 2.:
Eine Entführungsgefahr besteht nicht, trotzdem handelt es sich um eine komplett andere Kultur. Welche Möglichkeit besteht hier?

Zu 3.:
Ich kann bei meinem Job definitiv kein Wochenende frei bekommen. Besteht die Möglichkeit auf Montag und Dienstag oder nicht?

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 23. Mai 2022 | 19:42

Sehr geehrter Fragesteller,

1. Die Berücksichtigung beim Bruttolohn ist gerade das Merkmal eines Geldwerten Vorteils. Durch die Unterhaltsverpflichtung darf auch der Selbstbehalt unterschritten werden. Aus dem Selbstbehalt heraus sollen alle Bedürfnisse befriedigt werden können. Wenn die Wohnung also bereits bezahlt ist, sinkt der Selbstbehalt entsprechend.

2. Sie können die Reise nur verbieten wenn ein Kindeswohlgefährdung zu befürchten ist. Eine andere Kultur kennen zu lernen, ist keine Gefährdung. In der Türkei können Sie je nach Urlaubsort (syrische Grenze, anatolisches Bergland) Bedenken anmelden. Wenn die Reise in ein Urlaubsressort nach Alanya o.ä. geht, liegen Ihre Chancen bei 0 (sofern keine weiteren Argumente wie Gesundheit etc.) dazu kommen.

3. Die Vereinbarung zum Kindesumgang unterliegt der Vertragsfreiheit der Parteien. Im gegenseitigen Einvernehmen können Sie alles vereinbaren. Einen gesetzlichen Anspruch auf Umgang mit an dem für Sie passenden Tagen gibt es nicht. (Gerade deswegen versuchen Gerichte zwischen den Beteiligten zu vermitteln und eine für alle tragbare Lösung zu finden).

Sollten weitere Nachfragen bestehen, können Sie mich via Email kontaktieren.

Mit freundlichen Grüßen

Krueckemeyer
Rechtsanwalt

ANTWORT VON

(680)

Saalestraße 20
63667 Nidda
Tel: 06043 801 59 60
Web: http://ra-krueckemeyer.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Erbrecht, Reiserecht, Miet- und Pachtrecht, Vertragsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 97533 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Moin Herr Bohle, danke für die ausführliche Antwort, wir werden Ihrem Rat folgen. Abschließend: wir können die Steine nicht mehr sehen und im Frühjahr kommt alles neu. ;-) ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für Ihre hilfreiche Antwort. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
... exzellent! ...
FRAGESTELLER