Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Haftung eines Handwerkers für Folgeschäden

| 30.09.2019 09:03 |
Preis: ***,00 € |

Schadensersatz


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Eine Fachfirma führt 2007 eine mangelhafte Arbeit durch. Dies führt in der Folge zu einem Wasserschaden. Der Schaden wird 2019 bemerkt. Liegt Verjährung vor oder könnte ggf. Schadenersatz geltend gemacht werden?

30.09.2019 | 10:06

Antwort

von


(1277)
Karolinenstr. 8
33609 Bielefeld
Tel: 0521/178960
Web: https://www.reinhard-otto.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Guten Tag,

ich möchte Ihre Anfrage auf der Grundlage der von Ihnen dazu mitgeteilten Informationen wie folgt beantworten.

Nach Ihren Ausführungen liegt ein Werkvertrag zugrunde. Die Verjährung von Gewährleistungsansprüchen hieraus ist in § 634a BGB: Verjährung der Mängelansprüche geregelt.

Da Sie nicht mitteilen, um welche Arbeiten es sich handelt, kann ich auch keine Einstufung vornehmen, ob eine zweijährige oder eine fünfjährige Verjährungsfrist gilt, oder ob die allgemeine Verjährungsfrist des § 195 BGB: Regelmäßige Verjährungsfrist gilt.

In den beiden ersten Fällen beginnt die Verjährung mit der Abnahme, im letzteren Falle gemäß § 199 BGB: Beginn der regelmäßigen Verjährungsfrist und Verjährungshöchstfristen .

In allen drei Fällen wäre die Verjährung jedoch schon eingetreten.

Mit freundlichen Grüßen


Bewertung des Fragestellers 02.10.2019 | 06:33

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Reinhard Otto »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 02.10.2019
5/5,0

ANTWORT VON

(1277)

Karolinenstr. 8
33609 Bielefeld
Tel: 0521/178960
Web: https://www.reinhard-otto.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Familienrecht, Miet und Pachtrecht, Kaufrecht, Vertragsrecht