Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
478.661
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Geld im Einzahlungsautomaten gut geschrieben bekommen


22.12.2010 15:01 |
Preis: ***,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Dennis Meivogel



Hallo,

wir haben am 13.12.2010 bei einen Einzahlungsautomaten Geld eingezahlt.
Wir wollten 800 Euro einzahlen.
Der Automat namm das Geld, Verrechnete 770 Euro (30,00 Euro) und gab 770,00 wieder aus, mit dem Hinweis nicht lesbare Scheine werden ausgegeben.
Der Beleg und der Kontoauszug worden aber 770 Euro dem Konto gutgeschrieben.
Jetzt rief die Bank an und fragte ob wir an dem Tag Geld eingezahlt haben.

Was sollen wir tuen, Geld ist noch da. Ist die Bank beweispflichtig und wie ist es mit der Haftung.

MfG

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte Fragesteller,

gerne beantworte ich Ihre Frage wie folgt.

Wenn hier tatsächlich das Gerät die Einzahlung trotz Rückgabe der Scheine gebucht haben sollte, dann sollten Sie dies der Bank in jedem Fall mitteilen. Ansonsten laufen Sie Gefahr strafrechtlich belangt zu werden, da Sie den Irrtum bemerkt haben.

Bedenken Sie, dass die Bank über Kameras und sogenannte Journalstreifen aus denen die Vorgänge an Automaten nachverfolgt werden können, nachprüfen können wird, was bei der Einzahlung geschehen ist.

Nachfrage vom Fragesteller 22.12.2010 | 15:40

Danke für die schnelle Antwort.

Ja, natürlich haben wir den Irrtum gemerkt.
Aber wir wollten 800 Euro einzahlen.
770 Euro kommen wieder raus. Fehlen aber dann immer noch 30 euro.
Das Problem ist, wir bestreiten ja gar nicht das alsch gebucht worden ist und wir in der Bank waren.
Aber wir haben das Geld, was wir aus dem automaten bekommen haben erst draussen im Auto nachgezählt.

Es gibt also keine Möglichkeit uns zu beweisen das wir deb fehler sofort gemerkt haben.

Trotdem fehlen dennoch 30 euro.

Kann die Bank un belegen was wir eingezahlt bzw. wieder ausgezahlt bekommen haben.

Der "nette" Mann am Telefon sagte er wolle jetzt Fotos anforderen von der Zweigstelle.

Muß die Bank nicht hafen bzw. der Automatenhersteller.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 22.12.2010 | 16:24

Die Bank haftet wenn Ihnen ein Schaden entstanden ist und Sie dies nachweisen können. Was der Automat aufgezeichnet hat ist eine technische Frage und kann hier nicht beantwortet werden. Es ist aber davon auszugehen, dass die Bank anhand der Aufzeichnungen nachverfolgen kann was der Automat wieder ausgegeben hat.

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 59764 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
3,2/5,0
Hilfreiche Antwort, die etwas ausführlicher hätte sein können. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
klar und schnell - jederzeit wieder!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Frage wurde sehr verständlich zu 100% beantwortet. Dankeschön! ...
FRAGESTELLER