Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Führerschein ohne MPU wiedererlangen

31.05.2016 15:20 |
Preis: ***,00 € |

Verkehrsrecht


Beantwortet von


Der Fall ist umfangreich auf diesem Forum beschrieben würde um Ihre Bewertung bitten.

http://www.verkehrsportal.de/board/index.php?showtopic=118031
01.06.2016 | 15:25

Antwort

von


(195)
Zweigertstraße 50
45130 Essen
Tel: 0201/50717700
Web: http://www.ihre-strafverteidiger.de
E-Mail:

Sehr geehrter Ratsuchender,

gerne beantworte ich Ihre Frage, im Hinblick auf den geringen Einsatz in der gebotenen Kürze, wie folgt.

Die im Verkehrsportal getätigten Aussagen des Users @Mr. T sind zutreffend, so dass ich deren Richtigkeit bestätigen kann.

Eine MPU-Anordnung kann aufgrund der eingetretenen Tilgung der damaligen BtM-Straftat nicht mehr erfolgen. Diese Verurteilung darf Ihnen nicht mehr vorgehalten werden.

Zwar wäre Ihnen die Verurteilung wegen der Trunkenheitsfahrt aus 2007 noch negativ entgegen zu halten. Die vergleichsweise niedrige BAK rechtfertigt jedoch ebenfalls keine MPU-Anordnung.

Sie sollten insoweit einen Neuerteilungsantrag stellen und, für den Fall, dass die Behörde gleichwohl eine MPU fordert, einen Rechtsanwalt mitt der Wahrnehmung Ihrer interessen beauftragen, um mit der FEB zu verhandeln.

Ich hoffe Ihnen weitergeholfen zu haben und stehe für Ergänzungen gerne im Rahmen der kostenlosen Nachfragefunktion zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Marc N. Wandt
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Strafrecht

P.S.: Der User @Mr. T. ist mir persönlich als ehemaliger Mitarbeiter einer Fahrerlaubnisbehörde, Abt. Fahreignung, bekannt. Sie können dessen praxisgeprägten Ausführungen ruhig vertrauen.


Nachfrage vom Fragesteller 01.06.2016 | 18:27

Würde in diesem Verhandlungsfall der Verkehrsrechtsschutz greifen ?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 01.06.2016 | 22:26

Sehr geehrter Ratsuchender,

gerne beantworte ich Ihre Nachfrage.

Eine Verkehrsrechtsschutzversicherung übernimmt im Regelfall die Kosten der anwaltlichen Vertretung im Fall einer verkehrsverwaltungsrechtlichen Streitigkeit.

Ich hoffe Ihnen geholfen zu haben und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

Marc N. Wandt
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Strafrecht

ANTWORT VON

(195)

Zweigertstraße 50
45130 Essen
Tel: 0201/50717700
Web: http://www.ihre-strafverteidiger.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Straßenverkehrsrecht, Mietrecht, Vertragsrecht, Internationales Recht, Fachanwalt Strafrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 73644 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Als Nicht-Jurist kann ich natürlich die Qualität der Aussagen kaum bewerten, da vertraue ich einfach auf die Fachkompetenz des Anwaltes. Herr Richter hat aber extrem schnell und auch außerhalb der üblichen Arbeitszeiten reagiert ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Klare, gut verständliche und präzise Auskunft. Drei verschiedene Optionen werden exakt dargestellt. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Antwort war gut verständlich und hilfreich. ...
FRAGESTELLER