Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Eigenbedarfskündigung und weiter verpachten?

09.04.2010 22:06 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von


00:14

Hallo,

ein Pachtvertrag für ein Weidegrundstück ist für die Dauer eines Jahres mit jeweiligert Verlängerung um ein weiteres Jahr, wenn nicht gekündigt wird, geschlossen. Der Pachtvertrag wurde vom Eigentümer auf Eigenbedarf fristgerecht gekündigt. Der Eigentümer will das Weidegrundstück allerdings direkt weiterverpachten.
Ist das rechtens, wenn Eigenbedarf als Kündigungsgrund genannt wurde? Oder muß die Weidefläche wenigstens für eine Weidesaison vom Eigentümer selbst genutzt werden?

Beste Grüße

09.04.2010 | 23:06

Antwort

von


(1131)
Kurfürstendamm 70
10709 Berlin
Tel: 03036445774
Web: http://www.rechtsanwalt-weber.eu
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich basierend auf Ihren Angaben und unter Beachtung Ihres Einsatzes wie folgt beantworten möchte:

Bei Eigenbedarfskündigung muß die Pachtfläche von dem Verpächter selbst genutzt werden, eine direkte Weiterverpachtung ist unzulässig.

Ich hoffe, Ihre Frage damit beantwortet zu haben. Bitte benutzen Sie bei Bedarf die kostenlose Nachfragefunktion.

Ansonsten verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.


Rückfrage vom Fragesteller 10.04.2010 | 00:06

Erst mal Danke für die Antwort.

In welchem Gesetz ist das geregelt? Oder beruht das auf grundlegenden Gerichtsurteilen?

Beste Grüße

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 10.04.2010 | 00:14

Sehr geehrte Ratsuchende,

die pachtrechtliche Eigenbedarfskündigung ist gesetzlich nicht geregelt, meine Antwort beruht auf grundlegenden Urteilen des Miet- und Pachtrechts.

Mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt

ANTWORT VON

(1131)

Kurfürstendamm 70
10709 Berlin
Tel: 03036445774
Web: http://www.rechtsanwalt-weber.eu
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Kaufrecht, Mietrecht, Urheberrecht, Internet und Computerrecht, Vertragsrecht, Grundstücksrecht, Medienrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 81223 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen Dank für die sehr schnelle und ausführliche Antwort. Sie hat mir gut weitergeholfen Sehr gut hat mir die nette Zusammenarbeit gefallen. Ich würde diesen Anwalt immer wieder für einen Rat befragen. Vielen Dank dafür ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle Hilfe. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herzlichen Dank für die Beantwortung meiner Frage ...
FRAGESTELLER