Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Deckt Barclaycard Mietwagenversicherung auch Wohnmobile ab?

| 07.07.2019 13:56 |
Preis: ***,00 € |

Versicherungsrecht, Privatversicherungsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Florian Reinhardt


Wir wollen in Australien einen Camper/Wohnmobil anmieten. Bei den meisten Vermietern deckt die Basisversicherung nicht alle Schäden ab und beinhaltet eine hohe Selbstbeteiligung (z.B. 7500 AU$). Versicherungspakete ohne Selbstbeteiligung und mit umfangreichen Schadenschutz sind hingegen sehr teuer.

Die Barclaycard Platinum Double beinhaltet auch eine Mietwagenversicherung mit umfangreichem Schutz und ohne Selbstbeteiligung und gilt weltweit.

Nicht ganz klar ist allerdings, ob Wohnmobile von der der Mietwagenversicherung abgedeckt sind oder nicht.

In den FAQ von Barclaycard https://www2.barclaycard.de/faq/ steht dazu "Unter Mietwagen fallen nur für den öffentlichen Straßenverkehr zugelassene Personenkraftwagen, die für die Beförderung von bis zu 9 Personen zugelassen sind. Es besteht kein Versicherungsschutz für Mopeds, Motorräder, Nutzfahrzeuge, Lastwagen und Wohnmobile."

In den Versicherungsbedingungen der Platinum Double https://www.barclaycard.de/content/dam/barclaycard-de/dokumente/bedingungen-barclaycard-platinum-double-leistungen.pdf steht dazu "Mietwagen – für den öffentlichen Straßenverkehr zugelassener Personenkraftwagen (zugelassen zur Beförderung von bis zu 9 Personen), auf Tages- oder Wochenbasis von einer zugelassenen Mietwagenagentur angemietet" und ". Es besteht kein Versicherungsschutz für die folgenden Arten von Mietfahrzeugen: Mopeds, Motorräder, Nutzfahrzeuge, Lastwagen, Fahrzeuge, die nicht für den öffentlichen Straßenverkehr zugelassen sind (einschließlich z.B. Anhänger und Wohnwagen)."

Eigentlich sollten die Versicherungsbedingungen ausschlaggebend sein und nicht die FAQs, oder?
Oder fallen Wohnmobile nicht unter die Definition "Mietwagen" im allgemeinen?

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Sie haben Recht: es gelten die Versicherungsbedingungen.

Und demnach sind PKW mitversichert. Zumindest wenn dieser nicht mehr als 3,5to schwer ist.

Ist eine Regelung des Versicherers unklar, geht dies zudem zu dessen Lasten (§307 BGB ). Der Versicherer hätte wenn er dies gewollt hätte Wohnmobile ja ausschließen können.

Aber Sie müssen Einiges beachten:

- die Anmietung muss mit Ihrer Barclay Card bezahlt werden

- Sie müssen einen Führerschein des Heimatlandes vorweisen können

- Sie müssen die Polizei rufen und dies schriftlich nachweisen können

- die Reise muss im Heimatland beginnen und enden. Ein Zwischenstopp in Dubai oä. könnte das bereits vereiteln!

- es sind nur die ersten 90 Tage versichert

- der Versicherer sitzt in Malta, es könnte daher maltesisches Recht zur Anwendung kommen. Bei einem ähnlichen Verfahren habe ich die Klage vor einem deutschen Gericht „durchbekommen", das ist aber keine Selbstverständlichkeit.


Wenn Sie die o.g. Bedingungen erfüllen kann man Ihnen zuraten.
Ich wünsche Ihnen eine tolle Reise, ohne Schäden.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Rückfrage vom Fragesteller 08.07.2019 | 10:02

Sehr geehrter Herr Reinhardt,

vielen Dank für die Beantwortung der Frage. Es ist erfreulich zu hören, dass Wohnmobile von der Versicherung abgedeckt sind.

Eine Frage stellt sich allerdings noch: Sie schreiben "die Reise muss im Heimatland beginnen und enden. Ein Zwischenstopp in Dubai oä. könnte das bereits vereiteln!"

Tatsächlich haben wir geplant auf dem Rückweg einen Zwischenstopp für 2 Tage in Doha einzulegen. Dennoch beginnt und endet die Reise im Heimatland Deutschland. Insgesamt werden wir ca. 40 Tage reisen, davon 21 Tage ein Wohnmobil anmieten.
Es ist doch keine Voraussetzung, dass die Reise nur ein Land umfassen darf oder gar die Reise nur mit einem Mietfahrzeug. Wir werden in Melbourne und Cairnes normale Mietwagen anmieten, die ebenfalls über die Barclaycard abgesichert sein sollen.

Viele Dank für Ihre Unterstützung.

Viele Grüße

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 08.07.2019 | 16:22

Sehr geehrter Fragesteller,

wichtig ist, dass auf dem Flug-Ticket der deutsche Zielort erkennbar ist. Das sollte m.E. dann genügen.

Mit freundlichen Grüßen

Bewertung des Fragestellers 10.07.2019 | 14:28

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Habe sehr schnell eine kompetente Antwort erhalten, die mir sehr geholfen hat. Auch die Nachfrage wurde zu meiner vollsten Zufriedenheit beantwortet. Der Anwalt hat dabei freundlich und verständlich kommuniziert. Viele Dank für den guten Service!"
FRAGESTELLER 10.07.2019 4,8/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 77914 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Da alles so funktioniert hat, wie in der Beschreibung erklärt, kann ich nichts negatives sagen. Ich freue mich diese Seite gefunden zu haben, und das ich so unkompliziert und schnell eine Antwort auf meine Frage bekommen habe. ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
perfekt, hätte ich nur früher wissen müssen. .-) guter Mann ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr gut... ...
FRAGESTELLER