Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Buch über Burgen

04.10.2008 09:57 |
Preis: ***,00 € |

Medienrecht


Sehr geehrte Damen und Herren,

ich schreibe derzeit ein Bilderbuch über Burgen mit einigen Texten. Das Buch möchte ich in einem Eigenverlag vertreiben. Der Vetrieb soll über`s Internet und den Buchhandel erfolgen. Werde dazu wahrscheinlich einen Gewerbeschein anmelden. Inhalt des Buches werden allgemeine Angaben über Mittelalter, Burgen und das betrachtete Gebiet sein sowie mehrere hundert Bilder mit einer kurzen Beschreibung sowie Lage und Anfahrt zu den Burgen. Drucken lasse ich das ganze bei einem digitalen Druckunternehmen, Korrektorat und Lektorat führt ebenfalls eine externe Firma durch. Die Bilder habe ausnahmslos ich selbst aufgenommen, somit liegt das Copyright bei mir. Es sind keine Personen auf den Bildern zu sehen. Die Bilder fallen in die Panoramafreiheit und ansonsten liegen mir auch Genehmigungen von Burgen vor, die nicht unter die Panoramafreheit fallen. Das Bild des Einbandes wurde auch von mir entworfen und der Titel selbst gestaltet. Ebenso stammen die Texte von mir, nach diversen Recherchen.

Meine Frage:

Bitte um Mitteilung, welche Angaben ich im Impressum genau machen muss und wo die ISBN-Nummer überall stehen muss. Ist der Schriftstil (z.B. Arial, Calligraph 421 BT) egal im Impressum? Muss ich von mir auch die Straße angeben oder reicht Vorname, Nachname, PLZ und Ort? Muss ich das Wort Eigenverlag oder Selbstverlag dazuschreiben? Muß ich auch die Straße der Druckerei angeben oder reicht Name der Firma, PLZ und Ort? Kann ich meine Internet-Adresse angeben? Muss ich die Firma des Lektorats und Korrektorats angeben? Muss ich angeben, aus was für Papier die Seiten und der Umschlag bestehen? Was muss noch alles rein?

Besten Dank und freundliche Grüße, MB

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage beantworte ich unter Berücksichtigung der Informationen und Ihres Einsatzes in der gebotenen Kürze wie folgt:

Die Pflichtangaben für das Impressum von Druckwerken sind in den Pressegesetzen der Länder geregelt und weit weniger umfangreich als von Ihnen angenommen. So schreibt beispielsweise dass Landespressegesetz von Baden-Würtemberg in § 8 Abs. 1 vor:

"§ 8 LPressG(Gesetz) - Landesrecht Baden-Württemberg
Impressum
(1) Auf jedem im Geltungsbereich dieses Gesetzes erscheinenden Druckwerk müssen Name oder Firma und Anschrift des Druckers und des Verlegers, beim Selbstverlag des Verfassers oder des Herausgebers, genannt sein. ... "

Danach müssen Sie unter Hinweis auf den Selbstverlag Ihren und des Druckers Namen mit Anschriften angeben. Die weiteren üblicherweise im Impressum zu findenden Hinweise erfolgen, weil sie sich als nützlich erwiesen haben. Eine Verpflichtung besteht hierzu aber nicht (es gibt zum Beispiel keine rechtliche Verpflichtung, sich eine (immerhin kostenpflichtige) ISBN-Nummer zuteilen zu lassen).

Ich hoffe, Ihre Fragen hiermit beantwortet zu haben.

Mit freundlichen Grüßen
____________________________________________

Malte Mörger, LL.M. (Gewerblicher Rechtsschutz)
Rechtsanwalt und Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz

HKMW Rechtsanwälte
Sachsenring 43 - 50677 Köln
Tel.: 0221-233240 - Fax: 0221-233241
www.hkmw.de

Nachfrage vom Fragesteller 22.10.2008 | 07:39

Hallo Herr Mörger,

besten Dank für Ihre Antwort: In einem Buch über Verlagsgründung etc. habe ich gelesen, dass teils nur Name und Wohnort im Impressum anzugeben sind. Muss ich in Baden Württemberg wirklich auch die Straße angeben? Oder reicht z.B. "Buchverlag Erwin Mustermann, 76111 Karlsruhe? Wenn Straße erforderlich, reicht dann auch Postfach anstatt Straße?

Besten Dank, MB

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 22.10.2008 | 14:07

Auf Ihre Nachfrage antworte Ich, dass mit "Anschrift" im Rechtssinne im Zweifel eine ladungsfähige Anschrift gemeint ist, an der Ihnen Schriftstücke zugestellt werden können. Dies erfordert die Angabe der vollständigen Adresse (kein Postfach).

MfG Mörger

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 69707 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle und umfangreiche Antwort. Danke ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
schnelle Antwort, vielen Dank ! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Hallo, ich fand die Antwort sehr hilfreich und vor allen Dingen sehr verständlich geschrieben. Vielen Dank nochmal ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen