Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

299 Ergebnisse für „forderung vollstreckungsbescheid“

24.8.2016
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Lieferant und Inkassobüro wollen die titulierte Forderung gegen mich geltend machen (also Pfänden), da (lt. Inkassobüro) alle Zustellungen wirksam erfolgten und somit auch der Vollstreckungsbescheid wirksam ist. Der Vollstreckungsbescheid liegt mir persönlich nicht vor.
24.3.2013
Guten Tag, wegen einer unstrittigen Forderung wurde mir ein Mahnbescheid zugestellt. ... Nun wurde mir mit Datum vom 22.03.13 der Vollstreckungsbescheid zugestellt. Jetzt möchte ich gerne wissen, ob ich dem Vollstreckungsbescheid widersprechen sollte, obwohl die Forderung unstrittig aber beglichen wurde oder ob der Einspruch nur weitere Kosten verursacht.

| 2.2.2013
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Guten Tag, folgende Situation: Eine Person zahlt an ein Inkassobüro, in Raten, eine Forderung aus einem Mobilfunkvertrag den er gar nicht abgeschlossen hat. ... Der Mobilfunkanbieter gibt keinerlei Auskunft mehr, da die Forderung an das Inkassobüro verkauft und abgetreten wurde. ... Vollstreckungsbescheid überhaupt die Möglichkeit einzusprechen ?
19.12.2010
Nun bekam meine Freundin am 17.12. ein Vollstreckungsbescheid über 86,40 Euro, der sich auf den Mahnbescheid vom 12.11. bezieht. ... Muss ich gegen den Vollstreckungsbescheid nun Einspruch einlegen ?

| 25.12.2011
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Gegen ein ehepaar besteht eine gesamtschuldnerische forderung, die sie aber nicht bezahlen wollen. ... Jetzt kommt ein vollstreckungsbescheid für den verstorbenen ehemann. ... Erbt die ehefrau den vollstreckungsbescheid des ehemannes?
27.10.2015
von Rechtsanwalt Thomas Henning
Wie wir nun heute, mehr als 3 Jahre später erfahren haben, wurde gegen uns im Januar 2013 ein Vollstreckungsbescheid über mehrere tausend Euro erlassen. ... Wie die Zustellung so erfolgen konnte ist uns rätselhaft, faktisch haben wir jedoch weder vom Mahn- noch vom Vollstreckungsbescheid Kentniss erlangt. ... (siehe oben) Da die Forderung deutlich zu hoch ist und unserer Meinung nach auch viele unzulässige Nebenkosten enthält möchten wir uns nun gegen die Kontopfändung und allgemein gegen die Vollstreckung wehren.

| 16.8.2013
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Sehr geehrte Damen und Herren, es liegt mir seit einiger Zeit eine Inkassoforderung vor für welche es schon 2001 einen Vollstreckungsbescheid gab, zu dieser Zeit trennte ich von meiner Ex- Frau und hatte leider keine Gelegenheit gegen Mahnbescheid noch gegen einen Vollstreckungsbescheid vorzugehen, da mir diese persönlich nie zugingen. Jetzt 2012 hörte ich zum ersten mal wieder vom Inkasso- Unternehmen über einen GV und über die Forderung der HUTCHISON Telecom, bei welcher ich nie Kunde war! ... Als Antwort bekam ich folgenden Satz „ Weder Rechnungen, noch ein Vertrag ist greifbar" mit anderen Worten „gibt es nicht" Weiter habe ich festgestellt dass im Vollstreckungsbescheid die HUTCHISON Telecom vermerkt ist, die es in dieser Form nicht mehr gibt, die Forderung über das Inkasso aber über die „The Phone House GmbH" eingefordert wird.

| 12.5.2012
von Rechtsanwältin Silke Jacobi
Ich habe vor 2 Monaten Post von einem Inkassounternehmen wegen einer angeblichen Forderung von einer Telefongesellschaft über 300€ aus dem Jahr 2006 bekommen, verbunden mit der Androhung eine Privatinsolvenz für mich beantragen zu wollen. ... Darauf hin habe ich gestern die Kopie eines Vollstreckungsbescheides aus dem Jahr 2006 erhalten.

| 20.10.2010
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Jetzt meldet ein Finanzdienstleister der Forderungen ankauft, Ansprüche an. ... Weiterhin einen Vollstreckungsbescheid v. 4.6.1996 über 1100 DM Hauptforderung, 666 DM Zinsen und weitere Kosten, insgesamt 2094 DM.
20.8.2014
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Nun erhielt ich am 08.08.2014 (Datum auf dem gelben Umschlag) einen Vollstreckungsbescheid (VB) über einen Betrag von 190,58 Euro. ... Der Rest der Forderungen ist gleich geblieben. ... Akzeptiere ich den VB in Teilen (Höhe der unstrittigen Hauptforderung) liegt ja dieser Titel gegen mich vor. d) Kann ich durch eine vollständigen Widerspruch gegen den VB erreichen, dass ein Gericht die gesamte Forderung überprüft und eventuell zu hoch veranschlagte Inkassokosten "korrigiert"?

| 25.10.2011
von Rechtsanwalt Markus Koerentz
Dieser hat mich vor wenigen Tagen darüber informiert, dass auf meinen verfälschten Nachnamen mit der Adresse meiner Mutter Forderungen aufgelaufen seien und sogar schon ein Vollstreckungsbescheid im Jahr 2005 erstellt wurde. ... Somit kann auch von keiner ordentlichen Zustellung der Mahnbescheide /Vollstreckungsbescheide ausgegangen werden.
3.4.2012
von Rechtsanwältin Silke Jacobi
Die einschlägig bekannte Anwaltskanzlei der Telekom hat mir jetzt per Gerichtsvollzieher eine Forderung über ca. 1100 € zur Vollstreckung zukommen lassen. ... Seiler & Kollegen geben aber ansonsten keinerlei Auskunft, weil nach Ihrer Aussage ein Vollstreckungsbescheid aus dem Jahre 2000 vorläge. ... Dieser Vollstreckungsbescheid, den ich vom Gerichtsvollzieher in Kopie vorliegen habe, hat mir vorher nie vorgelegen, warum auch immer (Briefkasten, Zusteller?).
8.10.2014
Heute habe ich wegen diesem Vorfall einen Vollstreckungsbescheid vorliegen.
22.10.2009
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Mahn und Vollstreckungsbescheid unerklärlicherweise nie erhalten - was tun? Text:Hallo, ich habe gestern Post vom GVZ bekommen,es geht um eine Forderung in Höhe von 400 €. ... Der Anwalt hat wohl ohne weitere Meldung ein Mahnverfahren eingeleitet, allerdings mit einer Forderung von 400 statt 750 €.
6.10.2014
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Es liegt ein Vollstreckungsbescheid zu einem Mahnbescheid von 1991 vor (Forderung der Sparkasse). ... Bei 7423,31 DM als ursprüngliche Forderung?
23.4.2012
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Am 20.04.2012 erhielt ich von obigen Unternhmen eine Forderung über knapp € 4300,00. ... Die Forderung stammt aus dem Jahr 1994 und wurde anscheinend am 10.06.1994 per VB geltend gemacht. ... Dürfen die uralten Forderungen der Deutschen Postbank AG, welche ja privatisert wurde seit 1991 überhaupt noch eingetrieben werden?
25.11.2016
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Am Montag rief ich dann sowohl beim Inkassodienst an - sie teilten mir mit, dass es um 3 Vollstreckungsbescheide geht (17.02.16, 22.03.16 & 19.07.16) -> diese habe ich nur leider nie erhalten und sie gingen wohl auch an eine Adresse, an der ich vor 11 Jahren gemeldet war. ... Es geht insgesamt wohl um ca 1700.- Forderung - hierin enthalten sind aber auch Gerichtsvollzieherkosten und Adressermitlung Dateien etc - das verwundert mich alles sehr, denn ich hätte natürlich sofort reagiert, wenn ich von den Forderungen gewusst hätte.
14.5.2013
von Rechtsanwältin Daniela Weise-Ettingshausen
Es beläuft sich auf eine Forderung aus dem Jahr 2000, mit Vollstreckungsbescheid aus 2000. Im Jahr 2003 habe ich die R&V angeschrieben und nachgefragt, ob es noch offene Forderungen gegen mich gibt. Hierzu liget mir ein Schreiben mit folgendem Wortlaut vor: "ohne weitere Prüfung und Anerkennung einer Rechtspflicht werden wir die Forderung gegen Sie nicht weiter aufrecht halten und haben das Mahnverfahren bereits eingestellt," Wie kann eas daher sein, das man fast 13 Jahre ruhig hält und dann auf einmal die Forderung wieder eintreiben will?
123·5·10·15