Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

708 Ergebnisse für „vertrag arbeitsvertrag arbeitgeber aufhebungsvertrag“

14.4.2015
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Beginn des Arbeitsverhältnisses ist laut Vertrag der 01.05.2015. ... Der Vertrag enthält die beiden folgenden Sätze 1. ... Bleibt der Arbeitsvertrag nicht trotz dieser Email bestehen?

| 14.12.2009
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Sehr geehrte Damen und Herren, zu folgender Situation hätte ich ein paar klärende Fragen: Bei meinem aktuellen Arbeitgeber habe ich fristgerecht zum 31.01.2010 meine Stelle gekündigt, woraufhin ich einen Arbeitsvertrag bei Firma X mit Arbeitsbeginn zum 01.02.2010 unterschrieben habe. ... Soll ehrlich sein und auf einen "Aufhebungsvertrag" hin wirken oder soll ich schlicht am ersten Arbeitstag in der Probezeit kündigen? ... Hier noch ein paar Eckdaten: Eine Kündigung vor Arbeitsantritt ist im Arbeitsvertrag ausgeschlossen.

| 12.6.2017
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Sehr geehrte Damen und Herren, meine Frage bezieht sich auf die Kündigungsfrist beim Vorliegen zweiter (aktuell und zukünftig) Arbeitsverträge beim gleichen Arbeitgeber. Ein Arbeitnehmer ist seit dem 10.07.2015 bei einem Arbeitgeber beschäftigt, zuerst in einer Probezeit von 6 Monaten, aktuell mit einem zweiten Arbeitsvertrag ab dem 10.07.2016 (der sich an den ersten, befristeten Arbeitsvertrag anschloss). ... Im Zuge einer Lohnerhöhung wurde von Arbeitnehmer und Arbeitgeber ein neuer Arbeitsvertrag mit Arbeitsbeginn am 01.07.2017 abgeschlossen.
29.5.2013
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
Ich bin seit dem 01.09.10 bei einem Arbeitgeber beschäftigt (davon erste 12 Monate befristeter Vertrag als Trainee, danach unbefristet). ... Der Arbeitgeber hat davon keine Kenntnis. ... Entstehen in dieser Situation für den Arbeitgeber Vorteile, wenn ein Aufhebungsvertrag mit vorzeitigem Austritt (Austritt bereits nach 2 Monaten statt drei monatiger Kündigungsfrist) mit Abfindung geschlossen wird?
29.12.2010
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Ich habe einen befristeten Arbeitsvertrag bis Ende Januar 2011. ... Frage: Sollte ich aus gesundheitlichen Gründen einen Aufhebungsvertrag mit Verweis auf das ärztliche Gutachten machen?
23.12.2017
von Rechtsanwältin Liubov Zelinskij-Zunik
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin seit dem 01.02.2017 bei meinem aktuellen Arbeitgeber beschäftigt. ... Nun habe ich eine Änderung zum Arbeitsvertrag unterschrieben, dass der Vertrag nochmal auf ein Jahr befristet wird; also beginnend vom 01.02.2018 bis zum 30.01.2019. ... Mein Arbeitsvertrag würde jetzt zum 30.01.2018 ausgelaufen.
27.4.2005
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Hallo, ich habe vorgestern einen neuen Arbeitsvertrag zum 01.07.2005 abgeschlossen. ... Was passiert, wenn ich beim alten AG den Aufhebungsvertrag nicht unterschreibe würde. Kann ich vom neuen Arbeitsverhältniss (Kündigungsfrist 3 Monate zum Monatsende) zurücktreten und beim alten Arbeitgeber beschäftigt bleiben?
11.12.2014
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Habe bei meinem jetzigen Arbeitgeber ein befristeten Arbeitsvertrag bis 09.2015. Vor 4 Wochen wurde mir ein Aufhebungsvertrag vorgelegt, aus dem keine Begründung für die Beendigung des Arbeitsverhältnisses hervorgeht. ... Also habe ich heute um 10.00 Uhr auf drängen der GL den Vertrag (nur die Seite mit der Unterschrift) unterschrieben, eingescannt und per E-Mail an meinen Arbeitgeber versendet.

| 11.7.2013
von Rechtsanwalt Pierre Aust
Ab den 01.09 beginne ich beim neuen Arbeitgeber und muss in den kommenden 2 Wochen kündigen. Meine Frage: macht es Sinn meinem aktuellen Arbeitgeber vorzuschlagen, da ich ja dauerkrank bin, mir einen Aufhebungsvertrag mit Abfindung anzubieten?

| 16.12.2008
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr, in unserem Unternehmen werden Aufhebungsverträge angeboten. Allerdings behält sich die Unternehmensleitung vor, einzelne Mitarbeiter von diese Verträgen auszuschließen.

| 23.8.2011
Habe mit dem AG am 20.05.2011 einen einverständlichen Aufhebungsvertrag geschlossen, dessen Wirksamkeit ich nicht bestreiten möchte. ... Der AG und der AN sind sich darüber einig, dass mit Erfüllung dieses Vertrages keine Ansprüche aus dem Arbeitsverhältnis gegen die andere Partei mehr bestehen. ... Habe ich noch Lohnansprüche für unstreitig geleistete Arbeit vor dem 20.05.2011, die mir vom AG bislang noch nicht ausgezahlt worden sind u. dieser die Auszahlung mit Hinweis auf die Erledigungsklausel im Aufhebungsvertrag verweigert?

| 18.11.2009
Januar anfängt, habe ich Ende Oktober meine Kündigung mittels Aufhebungsvertrag beantragt. Von meinem Controller hatte ich auch eine mündliche Zusage zum 31.12.2009, worauf ich den neuen Vertrag unterschrieb. ... Januar anfangen zu können, (etwa durch eine zweite Lohnsteuerkarte), oder muss ich den neuen Arbeitsvertrag ändern lassen?

| 10.8.2009
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Arbeitsvertrag habe ich eine Kündigungsfrist gem. § 622 II BGB. ... Er wolle aber mir nicht kündigen sondern mit mir einen Aufhebungsvertrag anbieten. ... Was ist der Unterschied zwischen einer Kündigung und einem Aufhebungsvertrag?

| 22.10.2013
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
hiermit kündige ich meinen Arbeitsvertrag mit der xxxx GmbH zum nächstmöglichen Datum. ... Bitte bestätigen Sie mir den Erhalt meiner Kündigung sowie das Datum wann der Arbeitsvertrag endet schriftlich.

| 4.9.2010
Vertrag frühestens zum 31.10.2010 möglich. ... Was ist wenn der Arbeitgeber dem Aufhebungsvertrag nicht zustimmt sondern nur einer Kündigung in der Probezeit lt. Vertrag zum 31.10.2010?

| 9.8.2010
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Nun möchte ich am liebsten vor Arbeitsantritt diesen Arbeitsvertrag aufheben. ... Soll ich ehrlich sein und auf einen "Aufhebungsvertrag" hin wirken oder soll ich schlicht am ersten Arbeitstag in der Probezeit kündigen? ... Wer setzt den Aufhebungsvertrag auf, der AG oder der AN?
8.8.2005
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Ferner wurden uns Abfindungen in Aussicht gestellt und uns nach Unterschrift des Abwicklungs- und Aufhebungsvertrages ordentlich gekündigt, mit dem Hinweis uns unverzüglich beim Arbeitsamt als arbeitssuchend zu melden. ... Ich habe mich drei Monate vor Ende des Vertrages als arbeitssuchend gemeldet, ohne dass mein Arbeitgeber mich darauf hingewiesen hat und habe mich mehrfach beworben und vorgestellt, allerdings bis her ohne Ergebnis. ... Und wann sollte ich meinen Arbeitgeber oder das Arbeitsamt darüber informieren.
26.5.2010
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Aber im Arbeitsvertrag steht: "Der Vertrag kann von jedem Vertragspartner mit einer Frist von sechs Wochen zum Quartalsende gekündigt werden." ... Soll ich erst kündigen,wenn ich den neuen Arbeitsvertrag unterschrieben habe? Wenn ich die Kündigungsfrist nicht einhalten kann,kann ich einen Aufhebungsvertrag in Anspruch nehmen?
123·5·10·15·20·25·30·35·36