Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Zustellung eines an mich adressierten Anwaltsschreibens an meine Ehefrau

| 26.01.2019 16:09 |
Preis: 30,00 € |

Datenschutzrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Alexander Dietrich


Guten Tag,

meine Frau hat Post von einem Anwalt mit einem Brief als Anhang bekommen , den sie angeblich einer ehemaligen Affäre von mir geschrieben haben soll. Dem Schreiben an meine Frau beigefügt war auch ein Anwaltsschreiben, dass als Einschreiben an MICH adressiert und für mich bestimmt war.

Einen Tag später war das gleiche Schreiben dann nochmal in einem an mich adressierten Brief.

Hat der Anwalt hier rechstwidrig gehandelt? (Datenschutz, Privatsphäre, Postgeheimnis o.ä.)

Vielen Dank

Mit freundlichen Grüßen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen wie folgt beantworten:

Ja, dies stellt einen Datenschutzverstoß dar. Auch wenn Sie verheiratet sind, trennen die datenschutzrechtlichen Bestimmungen zwischen den Ehepartnern. So hat grundsätzlich auch jeder Ehepartner separat eine Einwilligung zu erteilen, wenn dieser sich mit der Verarbeitung von personenbezogenen Daten einverstanden erklären möchte.

Nach der Rechtsprechung stellt ein solcher Verstoß einen Eingriff in das Recht auf informationelle Selbstbestimmung (Art. 2 Abs. 1 GG ) dar. Dies löst Schadensersatzansprüche aus in Form eines Schmerzensgeldes. Je nach Lagerung des Einzelfalls werden hier durchaus Beträge im niedrigen vierstelligen Bereich zugesprochen.

Darüber hinaus verstößt der Anwalt gegen berufsrechtliche Regelungen zur Verschwiegenheit.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen.

Mit freundlichen Grüßen
Alexander Dietrich
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers 27.01.2019 | 16:22

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Gute, verständliche und schnelle Antwort. Vielen Dank!"
Stellungnahme vom Anwalt:
Jetzt Frage stellen