Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Vertragswerkstatt veursacht Schaden am Kfz

| 04.06.2009 18:18 |
Preis: ***,00 € |

Verkehrsrecht


Vor zwei Tagen brachte ich mein Auto (Ford Fusion, Bj. Sept. 03) in eine Ford-Werkstatt zwecks Klimaanlagencheck, Ölwechsel etc.

Gestern erhielt ich einen Anruf, dass ein großes Mißgeschick geschehen sei: Der Wagen sei selbstständig auf dem abschüssigen Parkplatz losgerollt und gegen eine Mauer gefahren. (Ich zweifel an dieser Aussage, nachdem ich den Schaden gesehen habe.)

Der Schaden ist erheblich (Austausch des Kotflügels und der Stoßstange etc.).

Der Schaden wird von der Werkstatt natürlich behoben.
Ich habe einen Leihwagen bekommen, der nicht gereinigt war (Hundehaare) und außerdem nicht der der Größe meines Kfzs entspricht.
Auf den Hinweis, dass ich aufgrund einer Hundehaarallergie ein anderes Fahrzeug benötige, wurde bis jetzt nicht reagiert. Einzige Antwort: Es stehe kein anderes Auto zur Verfügung.
Ich werde das Leihfahrzeug morgen zurückgeben.

Ich fühle mich insgesamt nicht vernünftig behandelt. Ein Entgegenkommen ist in keinster Weise - außer, dass der Schaden behoben wird - sichtbar.

Meine Frage: Was muss ich beachten bezüglich der Wertminderung meines Fahrzeugs etc.? Das Fahrzeug ist fast 6 Jahre alt, überschreitet also die Grenze der 5 Jahre, was die Wertminderung angeht. Sollte ich den Wagen irgendwann verkaufen, muss ich diesen Unfall angeben! und dadurch entstehen Nachteile für mich.

Da der Schaden behoben wird, möchte ich mich für alle anderen Eventualitäten absichern.
Woran muss ich denken?

Bei einer Nachfrage um Rat bei meiner Versicherung erhielt ich die Anwort, dass keine Auskünfte diesbezüglich gegeben werden. Und außerdem handele es sich sowieso um eine Partnerwerkstatt.

Ich bedanke mich im Voraus für ihre Antwort.

Sehr geehte Fragestellerin,
ich versuche die von Ihnen beantworte Frage anhand der von Ihnen gelieferten Angaben zu lösen:


Grundsätzlich ist folgendes zu empfehlen:


1. Beauftragen Sie einen Auftrag mit der Schadensregulierung.

Selbstverständlich stehe ich Ihnen hierfür zur Verfügung.(Bitte beachten Sie das Ende meiner Antwort)

2. Im Falle eines größeren Schadens ( über 500 € Schaden ) rate ich Ihnen dringendst zur Prüfung des Schadens durch einen unabhängigen Sachverständigen. Dieser erstellt ein Gutachten,dessen Kosten von der Werkstatt bzw, deren Versicherung übernommen werden müssen.
In diesem Gutachten steht im Normalfall grundsätzlich die merkantile Wertminderung duch den Unfall, die Summe für den täglichen Nutzungsausfall ( wenn Sie kein Ersatzfahrzeug erhalten bzw. möchten).
Diesen merkantilen Minderwert können Sie gegenüber dem Schädiger geltend machen- sollte im Gutachten ein merkantiler Minderwert festgestellt werden.


3, Thema Ersatzfahrzeug: Vgl. Punkt 2 Ende:

Ihnen steht frei, ob Sie ein Fahrzeug bei der Werkstatt leihen, oder bei einer anderen Autovermietung mieten. ACHTUNG: Das Thema Unfallersatzwagentarif ist relativ komplex, das den Rahmen dieser Antwort sprengen würde.

Ich rate grundsätzlich - sofern möglich - keinen Mietwagen zu nehmen sondern lieber den Nutzungsausfall gegenüber dem Schädiger geltend zu machen. Im Normalfall kommt es bei einer KfZ Schadenregulierung beim Thema Unfallersatzwagentarif zu erheblichen Diskussionen, die nicht selten in einem gerichtlichen Verfahren enden oder der Geschädigte oft mit finanziellen Einbußen rechnen muss.

Ich rate Ihnen dringendst telefonisch Kontakt zu mir aufzunehmen.

Im Falle einer Mandatierung zur Schadensregulierung entstehen keinerlei Kosten zu Ihren Lasten. Anfallende Anwaltskosten werden direkt mit dem Schädiger bzw. deren Versicherung abgerechnet.

Gerne können Sie auch telefonisch zu mir Kontakt aufnehmen, sollten weitere Fragen bestehen. Ich beantworte diese Gerne im Rahmen der Beantwortung der von Ihnen gestellten Frage.


Selbstverständlich können Sie auch nur einfach eine Nachfrage im Rahmen der Nachfragefunktion stellen.

Ich hoffe Ihre Antwort im Rahmen des ausgelobten Einsatzes beantwortet zu haben.

Mit freundlichem Gruß

Michael Bauer
Rechtsanwalt


www.kanzlei-bauer.eu

Rückfrage vom Fragesteller 08.06.2009 | 18:49

Sehr geehrter Herr Bauer,

vielen Dank für Ihre schnelle Antwort.

Meine Nachfrage lautet: Wie errechnet sich die Wertminderung bei einem Kfz, das älter ist als 5 Jahre?

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 09.06.2009 | 13:30

Sehr geehrte Fragestellerin,

wie bereits in der ersten Antwort bereits dargelegt stellt die Wertminderung grundsätzlich ein KfZ Sachverständiger fest.

Eine Wertminderung lässt sich nur durch einen KfZ Sachverständigen durch die Anfertigung eines Gutachtens ermitteln.


Mit freundlichem Gruß

Michael Bauer
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers 08.06.2009 | 18:52

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Habe mich über die rasche Antwort gefreut."