Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.405
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Vertragsauflösung


05.02.2007 14:20 |
Preis: ***,00 € |

Versicherungsrecht, Privatversicherungsrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Es exisitiert eine Privatpolice bei einem Versicherungs-unternehmen, in der die Versicherungen für Hausrat und Wohngebäude zusammen abgeschlossen sind. Vertragsablauf dieser Privatpolice ist der 30.01.2008. Nun will der Versicherungs-nehmer vor dem Vertragsablauf die Anzahl der qm bei der Hausratversicherung erhöhen. Besteht hierdurch die Möglichkeit, die Hausratver-sicherung ausserordentlich vor dem Vertragsablauf zu kündigen?
05.02.2007 | 15:03

Antwort

von


106 Bewertungen
Großfriedrichsburger Straße 13
81827 München
Tel: 089 4306522
Web: www.Gabriele-Koch.de
E-Mail:
Sehr geehrte Fragestellerin,

vielen Dank für Ihre Frage, die ich anhand des geschilderten Sachverhalts wie folgt beantworte:

Der Versicherungsvertrag kann gem. § 8 II VVG grundsätzlich nur zum Ende der Versicherungsperiode, hier also zum 30.01.2008 gekündigt werden. Davon gibt es einige Ausnahmen, z.B. im Schadensfall, bei einer Beitragserhöhung durch den Versicherer oder bei Verkauf des versicherten Objekts.

Die Änderung der qm-Zahl durch den VN ist grundsätzlich kein Grund für eine fristlose Kündigung, sie könnte im Gegenteil, sogar noch zu einer längeren Bindung (1 Jahr ab Änderung) führen.

Im übrigen kann der VN die qm-Zahl auch nicht nach Belieben angeben, sondern sie muss der tatsächlichen Größe entsprechen. Falsche Angaben hierzu können dazu führen, dass die Versicherung leistungsfrei wird.

Ich hoffe, Ihnen damit eine Orientierung gegeben zu haben und verbleibe

mit freundlichen Grüßen
Gabriele Koch
Rechtsanwältin


Nachfrage vom Fragesteller 07.02.2007 | 09:16

Besten Dank für Ihre Antwort. Welche Kündigungsfrist wäre bei einer Auflösung zum 30.01.08 einzuhalten? Und, gelten die gleichen Bedingungen eigentlich auch, wenn man eine Kfz.-Versicherung beenden will, die eine im Vorhinein festgelegte Laufzeit von 7 Monaten hat (Saisonkennzeichen)?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 07.02.2007 | 10:42

Sehr geehrte Fragestellerin,

die Kündigung für die Hausratversicherung muss spätestens drei Monate vor Ablauf bei der Versicherung eingehen.

Für die KfZ-Haftpflicht gilt eine Kündigungsfrist von einem Monat zum Ablauf, wobei der nicht unbedingt identisch mit dem Saisonende sein muss. Dies müsste sich aus Ihrer Police ergeben.

Mit freundlichen Grüßen
Gabriele Koch
Rechtsanwältin

ANTWORT VON

106 Bewertungen

Großfriedrichsburger Straße 13
81827 München
Tel: 089 4306522
Web: www.Gabriele-Koch.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Versicherungsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60143 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle und hilfreiche Antworten. Kompetent und freundlich. So wünscht man es sich als Mandant. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr hilfreiche Informationen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und ausführliche, sehr gute Antwort. ...
FRAGESTELLER