Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
479.578
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Unfreiwilliger Mithörer beim Arzt


31.05.2007 19:44 |
Preis: ***,00 € |

Datenschutzrecht



Sehr geehrte Damen und Herren,

bei Arztbesuchen werde ich bei der Anmeldung immer wieder zum unfreiwilligen Mithörer eigentlich vertraulicher Daten: Das Personal telefoniert "im Klartext", andere Patienten schildern ihre Leiden und äußern laut ihre persönlichen Daten. Hinzu kommt: Karteikarten von Patienten und Rezepte liegen auf dem Tresen zur Unterschrift für den Arzt - einsehbar -bereit.

Es gibt in unserer Kleinstadt kaum eine Praxis, in der ein wirklich "mithörsicherer Bereich" bei der Anmeldung oder bei Telefonaten besteht. Ich halte das für nicht hinnehmbar. Was lässt sich tun? Ein Ansprechen der Praxisinhaber oder gar eine Beschwerde scheidet für mich leider aus!

Besten Dank für einen praktikablen Vorschlag.
Sehr geehrter Fragesteller,


vielen Dank für Ihre Anfrage, welche ich gerne wie folgt summarisch beantworten möchte:


Leider habe ich eine wenig befriedigende Antwort für Sie: soweit Sie sich weder bei Dritten noch beim Arzt selbst beschweren möchten, haben Sie keine rechtliche Handhabe. Wo Missstände nicht offen angegangen werden, können Sie auch keine Veränderung erwarten.

Arztpraxen haben die Einhaltung der ärztlichen Schweigepflicht sicherzustellen. Dazu gehört, dass alle Patientendaten vertraulich behandelt werden. Diese Pflicht ist berufsrechtlich und strafrechtlich abgesichert. Die Durchsetzung setzt allerdings voraus, dass es Menschen gibt, die diese Pflichten aktiv einfordern.

Sollte Ihnen eine Beschwerde beim Arzt selbst unrecht sein, haben Sie die Möglichkeit, sich bei der zuständigen Kassenärztlichen Vereinigung zu beschweren.


Ich hoffe, Ihnen mit meiner Prüfung der Rechtslage eine erste rechtliche Orientierung vermittelt zu haben. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass diese Plattform eine ausführliche und persönliche Rechtsberatung nicht ersetzen kann, sondern ausschließlich dazu dient, eine erste überschlägige Einschätzung Ihres Rechtsproblems von einem Rechtsanwalt zu erhalten.



Mit freundlichen Grüßen


Jorma Hein
Rechtsanwalt, Mediator

------------------------------------
Gisselberger Straße 31
35037 Marburg

Telefon: 06421 - 167131
Fax: 06421 - 167132

hein@haftungsrecht.com
www.haftungsrecht.com
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 59978 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle, ausführliche und ich hoffe auch kompetente Antworten. So richtig weiß man das ja erst später, wenn es zum Streitfall kommt. Jedenfalls weiß ich jetzt viel mehr wie ich weiter vorgehen sollte im Streitfall mit ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort ist klar verständlich, ausführlich und zeugt von fachlicher Kompetenz. Besser geht's nicht. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Super sehr schnelle Antwort.preislich günstig. ...
FRAGESTELLER