Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

SCHUFAEINTRÄGE BEI RATENZAHLUNGSVEREINBARUNGEN MIT DEM AMTSGERICHT


20.07.2006 18:24 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht



Sehr geehrte Damen und Herren,

in kürze erwarte ich einen Strafbefehel (Rechnung)
mit ca EUR 2000, da ich keinen Einspruch getätigt habe beim zuständigen Amtsgericht, die eigentliche Strafe aber nicht anerkenne. Meine Fragen hierzu:

1.)Stimmt es dass bei Ratenzahlungsvereinbarungen mit dem Amtsgericht bei Strafbefehlen (ca. EUR 2000) negative Schufaeinträge erfolgen und somit die Bonität verschlechtert wird?
2.) Alternativ kann man die Tagessätze abarbeiten...
Wenn man lieber die Tagessätze abarbeitet anstatt
den Betrag zu zahlen erfolgen hier ebenfalls Schufaeinträge?

Vielen Dank für eine Beantwortung

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte Fragestellerin,
sehr geehrter Fragesteller,

gerne will ich Ihre Anfrage beantworten.

Strafbefehle und auch dazugehörige Ratenzahlungsvereinbarungen werden nicht bei der Schufa eingetragen. Daher verschlechtert sich auch Ihre Bonität nicht.

Ein Abarbeiten der Strafe ist leider nicht möglich. Ersatzweise ist nur die Haft vorgesehen. Die Dauer der Haft in Tagen entspricht dabei der Anzahl der Tagessätze, die der Strafbefehl aufführt.

Ich hoffe, Ihnen gedient zu haben und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

Jens O. Gräber
Rechtsanwalt



www.rechtsanwalt-graeber.de
info@rechtsanwalt-graeber.de



Nachfrage vom Fragesteller 20.07.2006 | 20:43

Wieviele Ratenzahlungen sind bei einem Strafbefehl möglich?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 21.07.2006 | 13:21

Sehr geehrter Fragesteller,

in Ihrer urprünglichen Anfrage stellen Sie schon zwei Fragen zum Mindestpreis einer Frage. Dennoch habe ich sie beantwortet.

Bei Ihrer Nachfrage aber handelt es sich um eine weitere Frage. Deshalb werde ich diese Frage nicht beantworten. Gerne aber können Sie eine neue Frage ins Forum oder an mich richten, die Ihnen gegen einen entsprechenden Einsatz auch sicherlich beantwortet wird.

Mit freundlichen Grüßen

Jens O. Gräber
Rechtsanwalt



www.rechtsanwalt-graeber.de
info@rechtsanwalt-graeber.de

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER