Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Rotweinflecke auf Teppich durch Besuch

| 13.03.2010 12:57 |
Preis: ***,00 € |

Schadensersatz


Beantwortet von

Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla


Sehr geehrte Damen und Herren.

Bei einer Feierlichkeit in unserem Haus ließ ein Gast aus Unachtsamkeit ein Glas Rotwein auf den Tisch fallen. Das Glas zersprang und der Rotwein ergoß sich auf unseren Teppich. Trotz Reinigung konnten die entstandenen Flecke nicht beseitigt werden, so daß wir einen neuen teppich beschaffen müssen. Unser Teppich ist 3 Jahre alt. Die Versicherung des Schadensverursachers will allerdings nur den Zeitwert ( 650€) erstatten. Der Wiederbeschaffungswert liegt bei 930€. Ist das richit so, dass ich 300€ aus eigener Tasche bezahlen muß?

Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank zunächst für Ihre Anfrage!


Unter Berücksichtigung Ihrer Angaben beantworte ich die von Ihnen gestellten Fragen sehr gerne zusammenfassend wie folgt:

Leider ist der Abzug auf den Wiederbeschaffungspreis dem Grunde nach nicht zu beanstanden. Der juristische Fachbegriff hierzu lautet „Abzug neu für alt“.

Grundsätzlich muss der Schädiger gem. § 249 BGB den Zustand wiederherstellen, der vor dem schädigenden Ereignis, also vor dem Rotweinfleck, bestanden hat.

Da Sie aber für den Fall, dass Sie einen neuen Teppich nach dem aktuellen Zeitwert ersetzt bekommen würden eine Wertsteigerung erfahren ( der neue Teppich ist ja mehr wert, als der alte schon leicht abgenutzte Teppich).

Sie sollten als Geschädigte aber genauso wie vor dem schädigenden Ereignis und nicht besser gestellt werden (ist z.B. auch ein klassisches Thema bei Beschädigung von PKW, wenn eine neue Lackierung aufgetragen wird. Hierdurch erhält das Fahrzeug eine konkret bezifferbare Wertsteigerung). Daher hat die Rechtsprechung schon sehr früh den sog. Abzug neu-für-alt entwickelt.

Ob der Abzug in Höhe von 300.- € allerdings zu hoch ist, kann ich leider nicht beurteilen. Sie sollten hier noch mal versuchen etwas nachzuverhandeln.


Ich hoffe Ihnen eine erste rechtliche Orientierung ermöglicht zu haben und wünsche Ihnen viel Erfolg und alles Gute!


Ich möchte Sie gerne noch abschließend auf Folgendes hinweisen:

Die von mir erteilte rechtliche Auskunft basiert ausschließlich auf den von Ihnen zur Verfügung gestellten Sachverhaltsangaben. Bei meiner Antwort handelt es sich lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes, die eine vollumfängliche Begutachtung des Sachverhalts nicht ersetzen kann. So kann nämlich durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen eine völlig andere rechtliche Beurteilung die Folge sein.

Ich hoffe, dass Ihnen meine Ausführungen geholfen haben. Sie können mich natürlich gerne über meine E-Mail-Adresse oder die Nachfrageoption mit mir Verbindung aufnehmen.

Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Samstagnachmittag und ein erholsames Wochenende!


Mit freundlichem Gruß

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Heilsbergerstr. 16
27580 Bremerhaven
kanzlei.newerla@web.de
Tel. 0471/3088132
Fax.0471/57774

Bewertung des Fragestellers 18.03.2010 | 18:52

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Stellungnahme vom Anwalt:
FRAGESTELLER 18.03.2010 4,2/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70110 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr ausführliche und verständliche Antworten auf die Fragen. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Danke für die schnelle Antwort, war beim Gericht und werde nun mit einem Anwalt weiter machen. Vielen Dank für den Tipp. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle, kompetente Beantwortung meines Anliegens. Sehr gut. ...
FRAGESTELLER