Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Rentenversicherungsbeitrage als freiberuflicher Dozent

05.09.2015 18:35 |
Preis: ***,00 € |

Sozialrecht


Mein Partner hat sich 2009 als Dozent selbständig gemacht und bis 2012 keine Beitrage gezahlt, da er davon ausging als Selbständiger diese nicht bezahlen zu müssen.
2013 nahm ihn die Künstlersozialversicherungskasse auf, da er jetzt vor allem als Musiker tätig ist.Die KSV bezahlt jetzt die Sozialbeiträge. Die Rentenkasse hat sich nur bei der Übermittlung der Rentenberechnung gemeldet und festgestellt, dass es noch ungeklärte Rentenberechnungsjahre gibt.
Nun sagten uns Freunde, er hätte als Dozent /lehrende Tätigkeit, Rentenbeiträge zahlen müssen. Meine Frage: stimmt das, obwohl die Rentenversicherung noch keine Forderungen gestellt hat?
Oder kommt es daher, dass er erst jetzt die Steuererklärungen der letzten Jahre abgibt (von 2009 bis 2014) ? Und die RV erst dann über seine Freiberuflichkeit erfährt?
2012 hat er beim Finanzamt darüber Bescheid gegeben und eine Forderung ist seit dem vom Finanzamt nicht schriftlich eingegangen. Mündlich wurde ihm von der Sachbearbeiterin gesagt, er solle es schleunigst tun. Sein Jahreseinkommem ist so gering, dass fast keine Steuern anfallen werden.
Also es sind eigentlich zwei Sachverhalte die belastend sind. Mit welchen Strafen muss er bei RV und Finanzamt rechnen? Soll er sich bei der RV melden und darauf hinweisen? Zurückzahlen kann er nichts, es sei denn, ein Wunder geschieht. Sein Einkommen liegt auf Sozialhilfeniveaa.
Ich würde mich freuen, wenn sie sich die Zeit nehmen, mir zu anworten.

Es dankt Ihnen im Voraus
mit freundlichen Grüßen

A. Hageff

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

1.Meine Frage: stimmt das, obwohl die Rentenversicherung noch keine Forderungen gestellt hat?

Ja, das stimmt und lässt sich § 2 Nr. 1 SGB VI entnehmen. Dort steht zwar das Wort Lehrer aber die Rechtsprechung umfasst hier alle Arten von Dozenten.

2. Sein Jahreseinkommem ist so gering, dass fast keine Steuern anfallen werden. Also es sind eigentlich zwei Sachverhalte die belastend sind.

Wenn Ihr Partner geringfügig selbständig war, dann fallen keine RV-Beiträge an (weniger als 450 € seit 2013 und davor weniger als 400 € monatlich).

3. Mit welchen Strafen muss er bei RV und Finanzamt rechnen?

Wenn Sie Beitragsforderungen und Steuernachzahlung als Strafe rechnen, dann mag das so sein. Nicht gezahlte Steuern können wegen Steuerverkürzung oder Steuerhinterziehung mit Geldstrafe oder Freiheitsstrafe geahndet werden.

4. Soll er sich bei der RV melden und darauf hinweisen?

Wenn man als ehrlicher Mensch gelten will, dann schon. Das muss Ihr Partner aber mit seinem Gewissen vereinbaren.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Nachfrage vom Fragesteller 05.09.2015 | 19:51

Gibt es nicht bei der Rentenversicherung eine vierjährige Verjährungsfrist, wenn der Beitragspflicht nicht absichtlich nachgekommen wurde? Ist die Nachricht über eine ungeklärte Rentenzeit als Aufforderung für eine Rentenbeitragspflicht zu verstehen? Er hat dies nicht so verstanden.
Die Geldstrafe für die Steuerverkürzung kann in einer Höhe von 10% des Einkommens, höchstens bis 25.000,- Euro erfolgen? Wann tritt eine Freiheitsstrafe ein? Wir suchen nach strafminderden Möglichkeiten, da kein Rückzahlungsgeld da ist! Wir hatten und haben jeder ca. 650,-€ zum Leben und bereuen jetzt zutiefts, nicht HarzIV Empfänger geworden zu sein mit einem 1,-€ Job. Ist das moralischer? Über Moral und anständiges Mensch sein spreche ich gerne an anderer Stelle mit ihnen. Wir sind fast 50 Jahre alt und haben immer versucht unseren Lebensunterhalt selbst zu verdienen. Leider lagen unsere Fähigkeiten nur auf musischem Gebiet. Vielleicht verstehen Sie ein wenig was ich meine, ich hoffe es.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 05.09.2015 | 20:58

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),


Ihre Nachfragen beantworte ich gerne wie folgt:

1. Gibt es nicht bei der Rentenversicherung eine vierjährige Verjährungsfrist, wenn der Beitragspflicht nicht absichtlich nachgekommen wurde?

Ja. Gibt es.

2. Ist die Nachricht über eine ungeklärte Rentenzeit als Aufforderung für eine Rentenbeitragspflicht zu verstehen?

Nein, so kann man das nicht verstehen. Die Kontenklärung sollte im eigenen Interesse erfolgen, um "vergessene " Beitragszahlungen meist von Arbeitgebern im Rentenkonto zu klären.

3. Die Geldstrafe für die Steuerverkürzung kann in einer Höhe von 10% des Einkommens, höchstens bis 25.000,- Euro erfolgen?

Das kann ich Ihnen leider nicht beantworten, da die Frage unter der Rubrik Sozialrecht mit dem Schwerpunkt der Sozialversicherungspflicht bei einer Dozententätigkeit gestellt wurde.

4. Wann tritt eine Freiheitsstrafe ein?

Ich glaube ab 1.000.000 € hinterzogener Steuern. Meine ich mal in einer Gazette gelesen zu haben. Sie bitte unter 3.

Mit Steuerstrafrecht kenne ich mich nicht aus.

5. Ist das moralischer?

Hier ist leider kein Raum für einen rechtsphilosophischen Kurs aber nach Kant sollte der Mensch sich längst aus seiner selbst verschuldeten Unmündigkeit befreit haben.

Recht hat aber nur bedingt etwas mit Moral zu tun.

Ich hoffe, Ihre Nachfragen damit beantwortet haben zu können.

Sollte ein strafrechtliches Problem erwachsen, empfehle ich Ihnen, sich an einen im Strafrecht versierten Kollegen zu wenden.

Ein erholsames Wochenende noch!

Mit freundlichen Grüßen

Grübnau-Rieken
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 69995 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Super schnelle und wirklich ausführliche Antwort der Anwältin. Alle wichtigen Gesetzesstellen und sogar Tipps mit beigefügt, das hat mir sehr geholfen. Würde ich jederzeit wieder in Anspruch nehmen, um Sachverhalte abzuklären. ... ...
FRAGESTELLER
4,2/5,0
Alles in Ordnung, mit einigen kleinen Abstrichen. Musste ein paar Fragen wiederholen, dies wurde aber zur Zufriedenheit beantwortet. Die Antwort war sehr sachlich. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Top, meine Frage wurde sehr schnell, ausführlich und vor allem verständlich beantwortet. Super, würde ich immerwieder beauftragen. ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen