Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
497.422
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Nach Rückabwicklung Rürup Verzögerung der Auszahlung

13.07.2018 08:49 |
Preis: 30,00 € |

Versicherungsrecht, Privatversicherungsrecht


Beantwortet von


Hallo, mein noch-Versicherer Generali hat die Rückabwicklung im Januar 2018 anerkannt, ergeht sich aber bei Anfragen zur Auszahlung in der Argumentation, dass die Berechnung des Auszahlungsbetrages sehr kompliziert sei und manuell erfolgen müsse. Da ich eine Immobilie als Altersvorsorge finanziere, bin ich auf den Auszahlungsbetrag zum 01.09.2018 angewiesen. Auf Nachfrage bei der Versicherung wurde mir mitgeteilt, dass der der Auszahlung zugrunde liegende Berechnungsprozess bei anderen Kunden schon mal ein Jahr gedauert habe. Habe ich rechtliche Möglichkeiten, den Zeitpunkt der Auszahlung in meinem Sinne zu beeinflussen?
13.07.2018 | 12:06

Antwort

von



Buchenstraße 3
22299 Hamburg
Tel: 040524777200
Web: http://www.braun-rechtsanwaelte.com
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Wenn es hier ausschließlich um die Berechnung des Ihnen zu zahlenden Betrages geht und alle hierfür erforderlichen Angaben vorliegen, kann sich die Versicherung meines Erachtens jetzt nicht mehr auf die Schwierigkeit der Berechnung zurückziehen, sodass dann der Geltendmachung über einen Rechtsanwalt oder aber auch der Klagerhebung nichts mehr im Wege stehen dürfte. Da ein Klagverfahren allerdings lange Zeit in Anspruch nimmt, sollte versucht werden, dieses durch zunächst außergerichtliche anwaltliche Geltendmachung zu vermeiden. Um die entsprechenden Kosten erstattet zu bekommen, sollte Sie der Versicherung zunächst eine angemessene Zahlungsfrist (z.B. 10 Tage) setzen, sofern Sie dies noch nicht getan haben.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.
Über eine positive Bewertungen, würde ich mich freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Braun, Rechtsanwalt


Rechtsanwalt Andreas Braun


Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen
ANTWORT VON


Buchenstraße 3
22299 Hamburg
Tel: 040524777200
Web: http://www.braun-rechtsanwaelte.com
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Miet und Pachtrecht, Vertragsrecht, Medizinrecht, Versicherungsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 63621 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr ausführlich, gut verständlich und vor allem eine hilfreiche Antwort da absolut nachvollziehbar. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr klare Antwort! Und gute Beratung für künftige Fälle. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr klare und kompetente Antwort. Vielen Dank ...
FRAGESTELLER