Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
479.629
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kündigung Mietvertrag über ein Ferienhaus


| 29.09.2007 00:15 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von



Sehr geehrte Damen und Herren,

wir haben ab 01.01.2007 laut Vertrag ein Ferienhaus gemietet.
Bezüglich der Mietzeit steht im Vertrag:
- Der Abschluss erfolgt auf ein Jahr.
- Das Mietverhältnis beginnt am 01.01.2007 und endet am 31.12.2007.
- Das Mietverhältnis muss spätestens drei Monate vor Ablauf der Mietzeit gekündigt werden. Wird es nicht gekündigt, verlängert es sich jeweils um ein weiteres Jahr.

Das Ferienhaus ist ein unmöblierter Bungalow in einer Siedlungsanlage. Zur erstmaligen Nutzung war es erforderlich, Küchenmöbel und Kühlschrank zu beschaffen, und den Wohn- und die zwei Schlafzimmer einzurichten. Kosten ca. 2000 €

Wir nutzen den Garten an den Wochenenden und in den Ferien. Hinsichtlich der automatischen Verlängerung des Mietverhältnisses sind wir von einem unbefristeten Mietvertrag ausgegangen. Auch der Vermieter hatte mit uns nicht über ein eventuelles Vertragsende gesprochen.

Der Vermieter hat uns völlig überraschend am 25.09.2007 per Einschreiben, ohne Angabe von Gründen und ohne Widerrufsbelehrung das Mietverhältnis zum 31.12.07 gekündigt.

Unsere Fragen:
Fällt unser Mietverhältnis unter die Wohnraummietverhältnisse?
Ist unser Ferienhaus nur zum vorübergehenden Gebrauch vermietet?
Ist die Kündigung rechtens?
29.09.2007 | 01:51

Antwort

von


972 Bewertungen
Kaiserin Augusta Allee 102
10553 Berlin
Tel: 030 36445774
Web: www.rechtsanwalt-weber.eu
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich basierend auf Ihren Angaben wie folgt beantworten möchte:

Ihr Mietverhältnis fällt unter das Wohnraummietrecht. Bei einer Mietdauer von mindestens einem Jahr und der Selbstmöblierung ist ein vorübergehender Gebrauch nur schwer zu begründen.

Die Kündigung ist nur rechtens, wenn der Vermieter entweder zu Beginn des Mietverhältnisses die Befristung oder jetzt die Kündigung ordentlich begründet hat.
Vielleicht könnten Sie kurz mitteilen, ob und wenn ja, welche Begründung gegeben ist?

Bitte benutzen Sie bei Bedarf die kostenlose Nachfragefunktion.

Mit freundlichen Grüßen,

RA R. Weber

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.


Nachfrage vom Fragesteller 29.09.2007 | 21:43

Sehr geehrter Herr Rechtsanwalt Weber,

wir bedanken uns für Ihre Antwort.

In der schriftlichen Kündigung sind keine Gründe genannt.

Als ich telefonisch den Vermieter nach dem Kündigungsgrund fragte, erhielt ich die Antwort, dass das erste Jahr ein Probejahr sei und er deshalb keine Gründe angeben müsse.
Ich weiss allerdings nix von einem Probejahr-auch der Vertrag enthält diesbezüglich nichts.

Mit freundlichen Grüßen

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 30.09.2007 | 15:44

Sehr geehrte Ratsuchende,

ein Probejahr gibt es im Mietrecht nicht, soweit es nicht ausdrücklich vereinbart wurde.

Dementsprechend und in Ermangelung von Kündigungsgründen halte ich die Kündigung für fehlerhaft und rege an, einen örtlichen Kollegen mit der genauen Prüfung zu beauftragen und abhängig von dessen Beurteilung der Kündigung zu widersprechen.

Mit freundlichen Grüßen,

RA R. Weber

Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Danke für die schnelle, Antwort. "
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Robert Weber »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER
5/5.0

Danke für die schnelle, Antwort.


ANTWORT VON

972 Bewertungen

Kaiserin Augusta Allee 102
10553 Berlin
Tel: 030 36445774
Web: www.rechtsanwalt-weber.eu
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Kaufrecht, Mietrecht, Urheberrecht, Internet und Computerrecht, Vertragsrecht, Grundstücksrecht, Medienrecht