Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Fahrzeugkauf im Internet (Betrugsverdacht)

| 20. Juni 2022 02:32 |
Preis: 45,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von


in unter 1 Stunde

Guten Tag,
ich habe von einem Autohändler per Internet ein Fahrzeug gekauft (ohne es persönlich angeschaut zu haben). Hier wurde in der Plattform von gutem Zustand gesprochen. Und in einem Chat das Fahrzeug als besonders schön angepriesen. Tüv 12/23 Es gäbe nur einen Vorbesitzer. Fahrzeugbaujahr 2002. Die Fotos waren auch sehr schön, wir haben also in gutem Vertrauen das Auto gekauft und es vom Händler bringen lassen. Das Fahrzeug sei Scheckheftgepflegt. Ein nagelneuer TÜV Bericht liegt vor (1 Tag alt).
Zunächst war scheinbar das Fahrzeug einigermaßen OK. Nach dem 2. Anlassen des Fahrzeuges leuchtet die Motorkennlampe und die Airbaglampe im Armaturenbrett.
So ging ich auf Fehlersuche und fand folgendes heraus.
Die hinteren Gurtstraffer waren ausgelöst. Eine Lambdasonde hängt am Unterboden frei in der Luft, es ist der falsche Auspuff verbaut. Der Wagen hatte einen erheblichen Unfall vorne links.
Das sieht man an der Farbe und den Neuteilen im Fahrzeug. Die Anfrage beim Vorbesitzer erbrauchte zusätzliche Klarheit, er hatte mit dem Fahrzeug einen schweren Unfall und er hatte das Fahrzeug bereits in 2019 verschrotten lassen, bei einem anderen Betrieb als dem jetzigen Verkäufer.
In dem Kaufvertrag vom Händler steht alles so drin das er alles an Verantwortung ablehnt. Das kann doch nicht sein oder....er ist doch Händler. Seine Firma steht im Kaufvertrag, da wird Garantie auf einmal ausgeschlossen und Haftung sowieso.
Ist so ein Vertrag überhaupt gültig ? Sittenwidrig ?
Der Tüv-Bericht muss gekauft worden sein. Strafrechtlicher Betrug ?
Kann ich "Wandeln" und vom Kauf zurücktreten....auch wenn das im Vertrag ausgeschlossen ist.
Im Vertrag steht der kaum leserliche Beisatz: guter Zustand mit Sachmängel.
Gilt im Internet nicht 14 Tage Rücktrittsrecht ?

Was soll ich tun.....mir fehlen jetzt 3300 Euro ?

20. Juni 2022 | 02:56

Antwort

von


(821)
Stedinger Str. 39a
27753 Delmenhorst
Tel: 04221-983945
Web: http://www.drseiter.de
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:
Ohne Vertrag die Sachlage zu beurteilen ist schwer.

Jedoch muss ein Händler Ihnen die Gewährleistung einräumen. Vielmehr ist nur die Frage, ob es sich hierbei um Arglist handelt, wenn er von dem Unfall wusste und diesen nicht konkret benannt hat (Unfallfahrzeug). In diesem Falle können Sie den Kaufvertrag wegen Arglist anfechten §123 BGB und vom Kaufvertrag zurücktreten.
Der Händler muss Ihnen dann auch einen möglichen Schaden (Zulassungskosten etc.) ersetzen.

Ich raten Ihnen, den Kaufvertrag einem Anwalt zuzusenden, damit der alle weiteren Schritte rechtlich sicher durchführt.

Ansonsten müssen Sie dem Händler schriftlich die Anfechtung zuschicken, am besten per Einschreiben und eine Frist zur Rückabwicklung setzen.

Wenn Sie das Auto behalten wollen, müsste man die Mängel überprüfen und müsste zunächst den Händler zur Nachbesserung auffordern - danach können Sie den Kaufpreis mindern oder vom Kaufvertrag zurücktreten. Ich rate aber zu ersterem Verfahren, wenn Sie nachweisen können, dass dieser vom Unfall wusste und dieser nicht im Kaufvertrag vermerkt wurde (Zeuge: alter Verkäufer).
Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Fachanwältin für Familienrecht, Fachanwältin für Strafrecht

Bewertung des Fragestellers 24. Juni 2022 | 11:22

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

Vielen Dank !

"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 24. Juni 2022
5/5,0

Vielen Dank !


ANTWORT VON

(821)

Stedinger Str. 39a
27753 Delmenhorst
Tel: 04221-983945
Web: http://www.drseiter.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Internet und Computerrecht, Fachanwalt Familienrecht, Fachanwalt Strafrecht, Kaufrecht, Urheberrecht, Verkehrsrecht, Tierrecht, Ordnungswidrigkeiten, Zivilrecht, Vertragsrecht