Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
499.757
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

EM Rentenbescheid

| 12.08.2018 10:59 |
Preis: 51,00 € |

Sozialrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Michael Grübnau-Rieken, LL.M., M.A.


Guten Tag
Ich habe nach einer Reha im April einen Antrag auf befristete Rente gestellt. Dies hatte die Reha auch empfohlen. Laut telefonischer Auskunft mit der DRV werde ich aber eine volle unbefristete Rente bekommen. Somit bin ich meinen Arbeitsplatz los. In der Zwischenzeit hat sich mein Zustand Gott sei Dank verbessert, so dass ich im Herbst wieder arbeiten gehen will.
Wie teile ich der DRV mit, dass ich auf eine Teil EM Rente reduzieren will? Die Mitarbeiterin war extrem unfreundlich und sagte, ich hätte hier nichts zu sagen. Können Sie mir bitte mitteilen, wie ich hier kommunizieren soll, beziehungsweise ob es Paragraphen gibt, die ich nenen kann.
Besten Dank

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

In der Tat hat die Dame von der DRV nicht ganz Unrecht, denn es wurde eine volle EMR beantragt, wenn ich Sie richtig verstanden habe.

Sie sollten daher den Bescheid abwarten, welche Renten Ihnen gewährt wird. Alternativ können Sie im laufenden EMR-Antragsverfahren auf den verbesserten Gesundheitszustand hinweisen und hilfsweise eine teilweise EM-Rente beantragen. Das ist möglich. Dafür müssen Sie keine Paragraphen nennen. Es wäre aber § 43 SGB VI, der aber sowohl die teilweise als auch die volle EMR regelt.

Sie können sich auch auf § 16 Abs. 3 SGB I beziehen, wonach die Behörde darauf hinzuwirken hat, dass unverzüglich klare und sachdienliche Anträge gestellt und unvollständige Angaben ergänzt werden.

In Ihrem Fall also die Änderung des Antrages von voller auf teilweise EMR.

Alternativ könnten Sie das Ergebnis des Bescheides abwarten und sich die individuelle Hinzuverdienstgrenze bei einer vollen EMR ausrechnen lassen, denn bei einer vollen EM-Rente ist nicht immer automatisch der Arbeitsplatz weg, wenn der Arbeitgeber Ihnen dennoch Arbeit im Rahmen des Restleistungsvermögens anbieten kann.




Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Nachfrage vom Fragesteller 12.08.2018 | 12:01

Sehr geehrter Herr Grübnau-Riecken,

besten Dank für ihre rasche Antwort. Mir war nicht bewusst, dass ich eine volle Höhe der Rente beantragt hatte. Sie ist auch unbefristeten, weswegen ich Angst um meinen Arbeitsplatz habe
Zusätzlich verweigert mir die Krankenkasse eine Wiedereingliederung und Bearbeitung der Rentenhöhe.
Ich muss verschiedene Befunde bei der KK einreichen um aus dieser Zwickmühle raus zu kommen. Ohne Genehmigung der Krankenkasse also auch keine Bearbeitung der Rentenhöhe. Leider sind alle Ärzte in Urlaub und so langsam laufen die Fristen ab. Ich weiß nicht was ich nun tun soll. Am liebsten wäre mir eine Wiedereingliederung und eine Teil EM Rente.
Beste Grüße

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 12.08.2018 | 12:13

Sehr geehrte Fragestellerin,

aus Ihrer Aussage, dass eine unbefristete Rente beantragt wurde habe ich geschlossen, dass es sich um eine volle EM-Rente handelt.

Ich würde Ihnen empfehlen, bei der DRV anzufragen, welche Rente dort gerade bearbeitet wird. Daran orientiert sich dann das weitere Vorgehen mit den beiden von mir oben angezeigten Optionen.

Ggf. lässt sich dann auch auf die von Ihnen favorisierte Rente hinarbeiten. So einen Fall hatte ich schon mal, dass zunächst eine volle EM-Rente bewilligt wurde, sich der Krankheitszustand aber gebessert hat. Meine Mandantin erhält heute eine Teilrente und arbeitet halbtags in ihrem alten Beruf.

Mit besten Grüßen

Grübnau-Rieken
Rechtsanwalt

Neu

Darf's noch eine Frage mehr sein?

Viele oder regelmäßige Fragen? Mit der Frag-einen-Anwalt.de Flatrate unbegrenzt Fragen stellen.
Sie haben ein Problem, von dem Sie wissen, dass noch mehr Fragen kommen? Sie sind Handwerker, Arzt, Freiberufler oder Gründer? Dann sollten Sie sich das mal näher anschauen.
Details anschauen
Bewertung des Fragestellers 14.08.2018 | 08:42

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Stellungnahme vom Anwalt: