Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
482.008
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Auswirkungen auf den Eintrag in Bay. Architektenkammer bei gleichzeitiger


13.12.2017 14:36 |
Preis: 66,00 € |

Baurecht, Architektenrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Alexander Park, LL.B.



Sehr geehrte Damen und Herren,

uns stellt sich die Frage, ob ein Architekt, der in der Bayerischen Architektenkammer eingetragen ist, Miteigentümer
in einer Irischen Ltd. sein kann, ohne dass er hier in Deutschland den Zusatz "Baugerwerbliche Tätigkeit" führen muss.
Die Irische Ltd. ist ein Dienstleistungsunternehmen, hat mit Baugewerbe nichts zu tun und ist nur in Irland tätig. Es gibt keine Deutsche Niederlassung.

Vielen Dank

Mit freundlichen Grüßen

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen wie folgt beantworten:

Ich nehme an, dass Ihre Frage auf die Pflichtmitgliedschaft bei der SOKA-Bau abstellt. Zu einer Mitgliedschaft sind alle Betriebe des Baugewerbes verpflichtet.

Da der diesbezügliche Tarifvertrag einen Geltungsbereich nur für Deutschland hat, wäre die Gesellschafterstellung in einer Irischen Ltd, die noch dazu nicht im Baugewerbe und nicht in Deutschland tätig ist, völlig unschädlich und würde nicht zur Annahme einer baugewerblichen Tätigkeit führen.

Ein Blick in die Berufsordnung der Architekten stellt darüber hinaus klar, dass ein baugewerblich tätiger Architekt nur einer ist, der als Bauträger, Projektentwickler, Baubetreuer, Bauunternehmer, Baustoffhändler oder -hersteller, Wohnungsunternehmer oder Hersteller von raumbildendem Ausbau, von Freianlagen auftritt.

Dies scheint mir hier nicht der Fall zu sein, so dass auch von Seiten des Berufsrechts keine Notwendigkeit einer Kennzeichnung droht.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen.

Mit freundlichen Grüßen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60519 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
3,6/5,0
Ich bezweifle die Richtigkeit resp. Vollständigkeit der Antwort. Konkrete Verweise auf Steuergesetze fehlen. Damit werde ich kaum weiter kommen beim Finanzamt. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Der Rechtsanwalt konnte deutlich mehr Klarheit in einen rechtlich fuer mich schwer einzuschaetzenden Sachverhalt bringen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Obwohl das Ergebnis für den Betroffenen(den ich berate) niederschmetternd ist, hat mich der Anwalt schnell und gut beraten. MFG ...
FRAGESTELLER