Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Adoptivsohn aus erster Ehe des verstorbenen Mannes-Erbanspruch?


19.03.2006 21:42 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Achim Schroers



Guten Tag, ich möchte folgenden Sachverhalt schildern:
eine Frau heiratet einen Witwer, der aus seiner ersten Ehe einen Adoptivsohn hatte. Der Ehemann ist inzwischen auch verstorben.
Bestehen Erbansprüche des Sohnes aus erster Ehe gegenüber der zweiten Frau im Falle ihres Ablebens?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

vielen Dank für Anfrage.

Personelle Grundlage der gesetzlichen Erbfolge ist die Familie. Dazu gehören die Verwandten und der Ehegatte. Zu den Verwandten zählen die ehelichen und nichtehelichen Abkömmlinge sowie die Eltern und Voreltern des Erblassers mit deren Abkömmlingen. Der Adoptivsohn des verstorbenen Ehemanns ist somit kein Verwandter dessen Ehefrau und daher auch nicht erberechtigt.

Ich hoffe, Ich habe Ihre Frage zu Ihrer Zufriedenheit beantworten können. Für Verständnisfragen stehe ich Ihnen im Rahmen der Nachfragefunktion gerne noch zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen


Achim Schroers
Rechtsanwalt
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER