Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

162 Ergebnisse für „nachbar zaun sichtschutz“

8.8.2005
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Mein Nachbar sprach mich vor einigen Wochen an, er wolle seine Buchenhecke -Sichtschutz gegen mein Grundstück- im Herbst entfernen. ... Nach Rückkehr aus dem Urlaub musste ich feststellen, dass er die Hecke samt meinem Zaun abgerissen hatte, an meinen vor der Grenze stehenden Betonpfosten von seiner Seite Dachlatten quer angeschraubt und daran dann von seiner Seite Lamellenholzteile angeschraubt hatte. ... Der Nachbar sagte, er habe seine Hecke nicht entfernen können, da diese teilw. durch den Zaun gewachsen sei, und der Zaun sowieso stark verrostet und kaputt gewesen sei.
6.8.2012
von Rechtsanwältin Silke Jacobi
Es handelt sich hier also um einen "Sichtschutz" und um eine "Zaun an Zaun" - Bebauung. ... Sind die Längen zu addieren oder werden sie einzeln gerechnet, sodass der Nachbar nur die längereWand kürzen müsste? ... Ist es juristisch erfolgversprechend, die "Zaun an Zaun" - Bebauung grundsätzlich zu untersagen?
18.4.2005
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Durch das Entfernen dieser Koniferen ist der Sichtschutz verschwunden. Das Hochranken von Pflanzen an dem Zaun, um so wieder einen Sichtschutz herzustellen, wurde uns von dem Nachbarn untersagt. Die Begründung lautete, dass diese den Zaun beschädigen würden.Unsere Frage ist nun ob wir einen Sichtschutz in Form eines weiteren Lamellenzauns, deren Elemente 180cm hoch, eine gerade Oberkante haben und Blickdicht sind, direkt an den Zaun des Nachbarn aufstellen dürfen oder ob eventuell ein Abstand eingehalten werden muss?
4.6.2006
Als wir die erste Bahn der Schilfmatten angebracht haben, beschwerte sich unser Nachbar massiv darüber und verlangte die Entfernung. Seine Argumente waren: 1.Die Schilfmatten würden seine Pflanzen (auf unserer Seite) eindrücken 2.Es sei sein Zaun Gegen den Sichtschutz an sich hatte er nichts einzuwenden (zumal auch er von diesem profitiert). Wie ist die Rechtslage bzw. können wir mit dem Anbringen des Sichtschutzes fortfahren?

| 26.7.2011
von Rechtsanwalt Heiko Tautorus
Der Sichtschutz steht momentan direkt an der Grundstücksgrenze, wobei der Nachbar angekündigt hat, diesen ggf. noch weiter auf sein Grundstück versetzen zu wollen. ... Wir im angrenzenden Reihenmittelhaus wurden nicht informiert und wollen die Art und Beschaffenheit des Zauns nicht hinnehmen. Für uns sind folgende Fragen zentral: Unter welche Regelung ist der Sichtschutz zu subsumieren?

| 11.12.2013
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Ich habe an einem ca. 25m langen Zaun, der auf meinem Grundstück steht und auch mir gehört zu einem Nachbargrundstück auf meiner Seite der Zauns eine silberne Plane und einen Weidenzaunsichtschutz (180cm hoch) angebunden. Grund der Nachbar hatte sich immer beschwert, dass Zweige einer Bambushecke durch den Zaun auf sein Grundstück wachsen - es wächst nun nichts mehr rüber und ich muss nichts mehr schneiden.

| 11.6.2007
von Rechtsanwältin Karin Plewe
Vom Pfingsturlaub zurückkommend stellten wir fest, daß unser Nachbar eigenmächtig den bestehenden Sichtschutz verlängerte. ... Diesen Holzsichtschutz verlängerte unser Nachbar, auf seiner Grundstücksseite mit einem hellen Holzelement, ca. 2 m lang und 1,86 m hoch. ... Dieser Nachbar gehört leider zu der Kategorie, er dürfe alles ohne jegliche Rücksichtnahme auf andere.
28.5.2013
Hallo, unser Nachbar bringt an dem komplett auf unserem Grundstück stehenden Zaun und sich in unserem Eigentum befindlichen Zaun eine Sichtschutz matte an.

| 17.1.2007
von Rechtsanwältin Nina Marx
Reitplatz 3 Hengste aufhielten und entsprechende Rangordnungkämpfe neben unserem Haus stattfanden, sprach ich den Nachbarn an, daß ich dies nicht in Ordnung finde, die Trennung zu den Pferden war nur durch unseren Zaun gegeben. ... Der Zaun wurde direkt neben unseren vorhanden Drahtzaun errichtet in einem Abstand von 5 cm. ... Unsere Zaunanlage dient jetzt bei starkem Wind bzw.
19.7.2006
Der Zaun entspricht der ortsüblichen Bebauung, viele Nachbarn haben ähnliche Zäune. Die gegenüberliegenen Nachbarn behaupten nun, der Sichtschutz dürfe nur 1,20 Meter hoch sein, das wäre im neuesten Nachbarschaftsrecht so geregelt. ... Müssen wir den Zaun wieer abbauen?

| 30.12.2010
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Im Juli war ich beruflich 3 Tage unterwegs und als ich nach Hause kam, hatte mein Nachbar nicht nur die Hütten abgerissen, sondern auch das Spalier mit sämtlichen Beeren, hatte eine Glyzinie bis auf einen Meter abgeschnitten, dem Maulbeerbaum sämtliche Äste gekappt, die auf seine Seite wuchsen, zwei Zaunelemente, die ich im Anschluß an die Hütten gestellt hatte, um einen Sichtschutz zu haben, umgerissen und eine der ca. 10 m hohen Korkenzieherweiden aus dem Boden gerissen. ... Mein Nachbar hatte mit keinem Wort vorher angekündigt, dass er den Abriss plant. ... Zudem bestünde von seiner Seite aus auch keine Notwendigkeit für einen Zaun oder Sichtschutz, doch sei die Versicherung bereit auch diesen zu bezahlen.
15.11.2016
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Wohl bemerkt, der Zaun zwischen den Nachbarn und mir ist ein 180 cm hoher Sichtschutzzaun und dahinter an meiner Hütte angelehnt steht die Leiter, so habe ich da nicht drauf reagiert und der Nachbar kam dann mit Anwalt und Gutachter. ... Bei Gericht hat der Nachbar auch ausgesagt das er es nicht reinigen kann ohne weiteres, es müsse es auch nicht weil er dieses ja nicht sehe (Kopfschüttelnd) des Weiteren verlangt er das ich einen Zaun vor seinen Zaun aufstelle. ... Muss ich jetzt einen Zaun vor dem Zaun aufstellen, was ja nun echt Deutsch wäre

| 1.7.2013
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Den Nachbar hatte ich vor der Errichtung gefragt. 1. ... Mein Nachbar hatte bereits vorher an dieser Grenze Efeu geplanzt. ... Daraufhin habe ich das Efeu vom Zaun und Stützmauer entfernt.

| 8.6.2016
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Zwei von uns möchten, am Ende unsere Stichstraße, einen Sichtschutz-Zaun zu errichten dort wo sie grenzt an der Rückseite einem Nachbar Grundstück der nicht an der Stichstraße beteiligt ist. Diese unbeteiligte Nachbar hat dort schon einen 1 meter hohen Zaun auf seiner Seite der Grenze gebaut. ... Diese unbeteiligte Nachbar (mit den Mülltonnen etc. hinter seinem Haus) stimmt auch zu und hat kein Problem wenn wir (die Stichstraße Besitzer) einen 1,80 hohen und 5 meter langen Sichtschutz-Zaun auf unsere Seite der Grenze, neben seinem Zaun bauen würden.
10.12.2016
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Wir und unser Nachbar haben beide die Häuser und Grundstücke gekauft. ... Im Kaufvertrag haben wir nachfolgenden Abschnitt mit vermerken lassen: Dem Käufer ist weiterhin bekannt, dass ein vom Nachbar errichteter Sichtschutz (Hecke) und ein Zaun die hier erworbenen Teilfläche Flur 217 Flurstück 2 um ca. 10 cm überbaut. ... Wir befürchten, dass der Nachbar dann die Polizei rufen wird.
2.4.2014
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Auf dem Nachbargrundstück wurde gebaut, dabei wurde von dem neuen Nachbarn der Maschendrahtzaun zu 3 unserer Parteien abgerissen. Jetzt geht es um die Kostenverteilung eine neuen Zaunes, der 13.000 € kosten soll. ... Meiner Meinung nach muss der neue Nachbar auf seine Kosten den Zaun ersetzen.
24.8.2017
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Mein Nachbar links hat einen GlasSichtschutz 1,80m hoch solang wie die Terrasse errichtet. ... Hinter dem Zaun sind Lebensbäume gepflanzt, ca 1,20m hoch. ... Jeder nur den glasschutz mit anschließendem Zaun.
20.5.2011
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Auf mein nachfragen beim Bauamt, ob ich an diesen Zaun eine Bambusmatte in der Höhe 1,60 Meter anbringen könne, sagte man mir, dies sei kein Problem. Zum eine sei für dieses Gebiet eine Einfriedung bis zu einer Höhe von 2 Meter erlaubt, zum anderen stellt die Bambusmatte als lichtdurchlässiger Wind- und Sichtschutz keine bedeutende Veränderung des Zaunes dar. Mein Nachbar verlangt jetzt die Entfernung der Banbusmatten am Jägerzaun komplett und am Masschendrahtzaun auf die Höhe 1,20 Meter und möchte eine Rückführung auf die ortsübliche Einfriedung von 1,20 Meter laut §§ 922 Satz 3, 1004 BGB.
123·5·9