Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
479.578
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

oberschränke küche abgefallen


| 07.01.2007 15:44 |
Preis: ***,00 € |

Versicherungsrecht, Privatversicherungsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Sven Kienhöfer



hallo. vor ca 2j kaufte ich mir eine neue küche. diese wurde sodann auch geliefert und montiert. als ich gestern nach hause kam, war eine komplette zeile (Oberschränke) von der wand abgefallen. der schrank war nicht übermässig belastet,eher wenig.
im schrank und als deko auf dem schrank befand sich mein "gutes"
porzellan (Meisner, Nymphenburg) welches zum grossteil nun defekt ist. ebenso gingen zwei antike stühle zu bruch, der tisch wurde in mtleidenschaft gezogen und ein grosser ratscher im fussbodenbelag verziert nun meine küche.
wer kommt für einen solchen schaden auf?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich aufgrund Ihrer Angaben gerne wie folgt beantworten möchte:

Bei den durch den Abfall der kompletten Zeile entstandenen Schäden handelt es sich um Mangelfolgeschäden.
Mangelfolgeschäden sind Schäden, die aus der mit einem Mangel behafteten Sache an anderen Rechtsgütern des Käufers entstanden sind. Dies können z.B. Schäden am sonstigem Eigentum(wie bei Ihnen) oder Vermögen sein.
Bei Mangelfolgeschäden sind als sonstiger Schaden § 280 Absatz 1 BGB anzuwenden, wonach der Schadensersatzanspruch auch ohne Fristsetzung besteht und neben anderen Gewährleistungsrechten (Nacherfüllung, Rücktritt, Minderung) geltend gemacht werden kann.
Bei Ihnen handelt es sich auch um einen unmittelbarer Mangelfolgeschaden, dieser liegt grundsätzlich vor, wenn der Schaden an Sachen auftritt, die örtlich eng mit dem Werk verbunden sind und unmittelbar, d.h. ohne Dazwischentreten weiterer Ereignisse ausgelöst worden sind (typische oder zwangsläufige Folgen des mangelhaften Werkes).

Grundsätzlich steht Ihnen also ein Schadensersatzanspruch aufgrund der durch die Küchenzeile zerstörten Gegenstände zu. Dieser Anspruch darf aber nicht verjährt sein.

Für eine Verjährung dieser Ansprüche gilt die gesetzliche Regelung des § 634 a BGB.
Diese beträgt für alle Mängelansprüche eine Verjährungsfrist von 2 Jahren. Die Verjährungsfrist beginnt mit der Abnahme des Werkes, hier also dem Einbau der Küche.
Sie müssen also schnellstens den Zeitpunkt des Einbaus der Küche prüfen und Ihre Rechte dann gegenüber dem Verkäufer geltend machen.

Ich hoffe, diese Ausführungen haben Ihnen bei Ihrem rechtlichen Problem weitergeholfen.
Für eine weitere Beratung stehe ich Ihnen selbstverständlich zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Sven Kienhöfer
Rechtsanwalt
Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"recht vielen dank für diese antwort "
FRAGESTELLER 5/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 59978 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle, ausführliche und ich hoffe auch kompetente Antworten. So richtig weiß man das ja erst später, wenn es zum Streitfall kommt. Jedenfalls weiß ich jetzt viel mehr wie ich weiter vorgehen sollte im Streitfall mit ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort ist klar verständlich, ausführlich und zeugt von fachlicher Kompetenz. Besser geht's nicht. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Super sehr schnelle Antwort.preislich günstig. ...
FRAGESTELLER