Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.252
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

darlehnszurückzahlung


27.12.2007 17:47 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Im jahre 2004 lernte ich einen Schweizer kennen der in Spanien lebt. Wir besuchten uns 2 mal gegenseitig. Da er mir glaubhaft machte, dass er mir das Geld zurückzahlen könnte, lieh ich ihm in mehreren Zahlungen zusammen 1850€. Am 31.12.2004 unterschrieb er mir ein Darlehnsvertrag in der Höhe von 1850€. Nach ein paar kurzen SMS-Nachrichten bis Weihnachten 2006 hatte ich keinen Kontakt mehr. Seit dieser Zeit habe ich ihn mehrmals versucht (eMail+Telefon) zu erreichen um mein Geld einzufordern-leider vergebens.
Meine Fragen: Hat es Sinn ein Mahnverfahren gegen ihn anzustreben? Wenn ja wie stelle ich es an? Muss ich dabei etwas beachten?
Es wäre schön, könnten Sie mir die fragen schnell beantworten, da es sehr eilt!
Vielen Dank
Mit freundlichen Grüßen
27.12.2007 | 18:40

Antwort

von


344 Bewertungen
Austr. 9 1/2
89407 Dillingen a. d. Donau
Tel: 09071/2658
Web: www.rechthilfreich.de
E-Mail:
Sehr geehrte Fragestellerin,

vielen Dank für Ihre Anfrage(n). Vorweg möchte ich Sie darauf aufmerksam machen, dass es sich bei folgender Antwort lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung handelt und diese eine umfassende Begutachtung auf keinen Fall ersetzen kann. Durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung Ihres Anliegens völlig anders ausfallen. Dies vorausgeschickt beantworte ich Ihre Frage(n) wie folgt:

Mangels gegenteiliger Vereinbarung kann ein Darlehen grundsätzlich gemäß im folgenden nachlesbaren § 488 Abs. 3 Satz 2 BGB mit 3 monatiger Kündigungsfrist gekündigt werden. Sie sollten spätestens jetzt die Kündigung schriftlich per Einschreiben mit Rückschein erklären.

Sollten die Schulden nicht bezahlt werden, so rate ich schon jetzt zur Durchführung eines „Mahnverfahrens.“

Damit kann könnte nämlich gemäß § 204 Abs. 1 Nr. 3 BGB die 3 jährige Verjährung nach §§ 203 i.V.m. § § 209 BGB “gehemmt“ werden.

Ich hoffe, meine Antwort hilft Ihnen als erste rechtliche Orientierung.

Ich empfehle schon jetzt die Beauftragung eines Rechtsanwaltes mit der Wahrnehmung Ihrer rechtlichen Interessen und stehe für Rückfragen über die kostenfreie Nachfragefunktion selbstverständlich zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Kohberger
Rechtsanwalt
---------------------
Austraße 9 ½
89407 Dillingen a.d.Donau

Tel./ Fax: 09071 – 2658

<img src=" http://www.123recht.net/anwaltimages/2~103187.gif">

Homepage: www.anwaltkohberger.de
Internetportal: www.rechthilfreich.de


Rechtsanwalt Michael Kohberger

Nachfrage vom Fragesteller 28.12.2007 | 12:27

Vielen Dank für Ihre Bearbeitung,
ich habe mir schon ein Formular zum Mahnverfahren gekauft. Füge ich meine Kopien des Darlehns bei?
Die Adresse des Schweizers in Spanien scheint nicht mehr zu stimmen. Es kann auch sein dass er wieder in der Schweiz lebt. Wie oder woher erhalte ich die aktuelle Adresse?
Mit freundlichen Grüßen

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 28.12.2007 | 13:14

Vielen Dank für die Nachfrage(n), die ich wie folgt beantworte:

Eine Kopie des Vertrages müssen Sie dem Formular NICHT beilegen.

Die korrekte Anschrift des Schuldners wäre jedoch schon erforderlich. Zunächst empfehle ich für die Ermittlung der Anschrift professionelle Hilfe ( z.B.: Rechtsanwalt, Schuldnerermittler etc.) in Anspruch zu nehmen, wenn eine Anfrage beim Einwohnermeldeamt keinen Erfolg bringt.

Sollte die Anschrift des Schuldners nicht ermittelbar sein, so käme grundsätzlich die „öffentliche Zustellung“ einer Klage(per Aushang an der Gerichtstafel) in Betracht, wofür dringend anwaltschaftliche Hilfe anzuraten ist.

Ich hoffe, auch Ihre Nachfrage(n) zu Ihrer Zufriedenheit und verständlich beantwortet zu haben.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Kohberger
Rechtsanwalt
-----------------------
Austraße 9 ½
89407 Dillingen a.d.Donau

Tel./Fax.: 09071-2658

Homepage: www.anwaltkohberger.de
Internetportal: www.rechthilfreich.de

ANTWORT VON

344 Bewertungen

Austr. 9 1/2
89407 Dillingen a. d. Donau
Tel: 09071/2658
Web: www.rechthilfreich.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht (Arbeiter und Angestellte), Mietrecht, Straßenverkehrsrecht, Strafrecht, Internet und Computerrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60124 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Frage wurde verständlich und ausführlich beantwortet. Vielen herzlichen Dank! ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Klar und unumwunden im Ganzen zu empfehlen ! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antworten auf meine Fragen waren ausführlich und verständlich. ...
FRAGESTELLER