Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Wilde Plakatierung


| 25.03.2006 01:18 |
Preis: ***,00 € |

Urheberrecht, Markenrecht, Patentrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Ich habe eine Graphik erstellt und es wird von vielen Menschen in Deutschland mit meinem Wissen und meiner Erlaubniss kopiert, vervielfälltigt und verteilt, bzw. Plakatiert.

Wo und auf welchen Objekten dies geschieht kann ich nicht beinflussen.
Sicher ist, daß es niemand behindert wird, auch nicht optisch und es nicht zu kommerziellen Zwecken dienlich sein kann, für mich nicht und für andere auch nicht.

Kann ich dafür, das ich was entworfen habe, was vielen Menschen so gefällt, das sie es wild plakatieren bestraft werden oder kann gegen mich Schadensersatz gestellt werden?

25.03.2006 | 01:49

Antwort

von


972 Bewertungen
Kaiserin Augusta Allee 102
10553 Berlin
Tel: 030 36445774
Web: www.rechtsanwalt-weber.eu
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrter Frau Ratsuchende,
sehr geehrter Herr Ratsuchender!

Etwas zu kreieren, was anderen gefällt, ist in Deutschland (noch) nicht strafbar und mangels einer Vergügungssteuer auch nicht zu versteuern.Angesichts der Verbiestertheit einiger Landsleute kann man zwar auf andere Ideen kommen, aber (noch) stellt sich so die Rechtslage dar.

Solange Sie auf Ihrer Graphik nichts Strafbares (z.B. das Hakenkreuz) oder etwas Geschütztes (z.B. das BMW-Logo) darstellen bzw. verändern, ist ein In-Verkehr-Bringen einer Graphik weder strafbar noch Grund für Haftungsansprüche.

Wenn ich Sie richtig verstanden habe, haben Sie diese Graphik lediglich kreiert und zugunsten der Allgemeinheit auf Ihre Verfielfältigungs- und Veröffentlichungsrechte verzichtet.
Damit kann jeder die Graphik kopieren und an den Stellen veröffentlichen, an denen es der entsprechenden Person gefällt.
Damit haben Sie aber auch jegliche Kontrolle abgegeben.
Mangels Kontrolle können Sie aber auch nicht bestraft oder haftbar gemacht werden, was andere tun.
Lediglich Anstiftung käme in Betracht.
Dafür müßten Sie die Leute aufgefordert haben, die Graphik an verbotenen Stellen zu plakatieren.
Vielleicht könnten Sie durch kostenlose Nachfrage ergänzen, ob es derartige nachweisbare Aussagen von Ihnen gibt.
Eine allgemeine Aussage (etwa:"Gehet hin und plakatiert damit jede Stelle!") kann eine Strafbarkeit oder Haftung nicht begründen, weil man schon von der Rechtstreue des Normaldeutschen ausgehen können sollte, wobei es natürlich auf die genaue Formulierung und die Adressaten (bei Graffiti-Sprayern wäre es schon grenzwertig) ankommt.
Auch Beihilfe kommt nicht in Frage, solange Sie lediglich die Graphik kreiert und in Verkehr gebracht haben. Man müßte Ihnen schon nachweisen können müssen, daß Sie wollten, daß die Graphik in strafbarer oder haftungsauslösender Form plakatiert wird.

Vielleicht könnten Sie per kostenloser Nachfrage oder per Mail an mich einen Link zu der Graphik oder eine Bilddatei übersenden? Ich muß gestehen, daß mich die Graphik doch interessiert. Wenn Sie den Link in der kostenlosen Nachfrage versenden, achten Sie bitte dadrauf, daß er Ihre Identität nicht preisgibt.

Ansonsten hoffe ich, Ihre Frage beantwortet zu haben. Bitte benutzen Sie bei Bedarf die kostenlose Nachfrage.

Mit freundlichen Grüßen,

RA R. Weber


Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Vielen Dank, auch so promt (2 Uhr nachts). Im Namen aller Väterrechtler bedanke ich mich hiermit herzlichst! "
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Robert Weber »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER
5/5.0

Vielen Dank, auch so promt (2 Uhr nachts). Im Namen aller Väterrechtler bedanke ich mich hiermit herzlichst!


ANTWORT VON

972 Bewertungen

Kaiserin Augusta Allee 102
10553 Berlin
Tel: 030 36445774
Web: www.rechtsanwalt-weber.eu
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Kaufrecht, Mietrecht, Urheberrecht, Internet und Computerrecht, Vertragsrecht, Grundstücksrecht, Medienrecht