Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.252
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Ladung zum Antritt der Erzwingungshaft


| 07.12.2011 15:20 |
Preis: ***,00 € |

Inkasso, Mahnungen


Beantwortet von

Rechtsanwalt Peter Dratwa



Hallo!

Ich bin noch ganz zitterig...

Ich habe eben den Brief vom Staatsanwalt geöffnet und bin fast in Ohnmacht gefallen: Ladung zum Antritt der Erzwingungshaft.

Wegen einer Geldbuße von 25€, die ich wohl nicht gezahlt habe, soll ich nun in die Erzwingungshaft von 1 Tag.
Dort steht:"Falls sie zwischenzeitlich den zu zahlenden Betrag der Geldbuße entrichtet haben, teilen sie dies bitte unter Vorlage des Zahlungsbelegs mit. Andernfalls werden sie hiermit aufgefordert, die Erzwingungshaft innerhalb einer Woche ab Zustellung der Ladung anzutreten."


Vor lauter Panik habe ich das Geld direkt überwiesen. Zählt das noch?
Kann ich jetzt so die Erzwingungshaft abwenden?
Wenn ich direkt den Kontoauszug beim Staatsanwalt vorlege?
Ich hoffe doch...

Vielen Dank für schnelle Hilfe!!!

Sehr geehrte Fragestellerin,

zunächst bedanke ich mich für Ihre Anfrage.

Durch die Zahlung des offenen Betrages ist die Angelegenheit und damit die Ladung zum Antritt der Erzwingungshaft erledigt. Sie sollten sich allerdings auf jeden Fall mit der Geschäftsstelle der Staatsanwaltschaft in Verbindung setzen und den Kontoauszug mit der entsprechenden Abbuchung zur Verfügung stellen, damit von dort aus nichts schief läuft.

Mit freundlichem Gruß
Peter Dratwa
Rechtsanwalt
Bewertung des Fragestellers 07.12.2011 | 16:49


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?