Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Investmentfonds


04.05.2005 14:06 |
Preis: ***,00 € |

Steuerrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe (leider erst in diesem Jahr) eine Lebensversicherung abgeschlossen: Inora Life World Invest 300 (www.inoralife.de)
Das Produkt verspricht eine Verdreifachung des Kapitals. Aus dem Freundeskreis hat bereits jemand auf diese Weise sein Vermoegen in 12 Jahren verdreifacht. Leider werde ich nun hohe Steuern bezahlen muessen, da sich das Recht ja geaendert hat. Ich muss nach Ausschuettung des Fondsguthaben der Firma zufolge nach knapp 13 Jahren "volle Steuern" bezahlen.

Wenn ich heute 20.000 EUR eingezahlt habe, bedeutet das dann, dass ich die vollen Steuern auf die potentiellen 60.000 EUR oder nur auf den Gewinn von 40.000 EUR zahlen muss? Vielen Dank.
04.05.2005 | 14:56

Antwort

von


141 Bewertungen
Nürnberger Strasse 24
63450 Hanau
Tel: 06181-6683 799
Web: www.glatzel-partner.com
E-Mail:
Sehr geehrter Rechtssuchender,

seit dem 01.01.2005 gilt :

bei Kapitallebensversicherungen sind die Kapitaleinkünfte zu besteuern. Kapitaleinkünfte ist der Unterschiedsbetrag zwischen der Versicherungsleistung ( in Ihrem Fall fiktiv 60.000 ) und der Summe der auf sie errichteten Beiträge ( in Ihrem Fall 20.000). Zu versteuern wären also 40.000 EUR. Wenn Sie aber die Versicherungsleistung erst nach dem 60 Lebensjahr auszahlen lassen und der Vetrag mindestens 12 Jahre lief, dann ist für die Besteuerung nur die Hälfte des Unterschiedbetrages also nur 20.000 EUR anzusetzen.

Sie sollten sich vor Abschluss aber unbedingt auch noch mal bei Ihrem Versicherer erkundigen, diese haben zumeist sehr spezifische steuerrechtliche Kenntnisse bzgl ihrer Versicherungsprodukte.

Mit freundlichen Grüssen

Marcus Glatzel
Rechtsanwalt


Rechtsanwalt Marcus Alexander Glatzel, Dipl.-Jur.

ANTWORT VON

141 Bewertungen

Nürnberger Strasse 24
63450 Hanau
Tel: 06181-6683 799
Web: www.glatzel-partner.com
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Familienrecht, Handelsvertreterrecht, Verkehrsrecht, Wirtschaftsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER