Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.523
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Frage an Herrn André Schmidt


| 04.05.2007 17:29 |
Preis: ***,00 € |

Datenschutzrecht



Danke! Und die Haftanordnung zur eidesstattlichen Versicherung die auch in der Schufa gespeichert ist? Fällt die nicht weg, wenn ich mich mit dem Gläubiger geeinigt habe?

Ich meine damit, fällt diese Haftanordnung nicht aus dem Vollstreckungsverzeichnis weg, wenn mein Gläubiger sich mit mir geeinigt hat und gar keine Vermögensoffenbarung mehr von mir will? Denn n u r die HA´s werden gemeldet an die Schufa.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Die Haftanordnung kann vom Gericht dann für kraftlos erklärt werden, wenn der Gläubiger auf seine Rechte aus dem Haftbefehl verzichtet. Dies kann ebenfalls als „vorzeitiger Wegfall des Eintragungsgrundes“ im Sinne des § 915a Abs. 2 Nr. 2 ZPO angesehen werden, so dass insoweit in der Tat eine vorzeitige Löschung des Eintrags aus dem Schuldnerverzeichnis des Gerichts möglich wäre. Eine vorzeitige Löschung könnte dann auch ggü. der SCHUFA verlangt werden.

Mit freundlichen Grüßen
Stephan André Schmidt, LL.M.
Rechtsanwalt
Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Wieder einmal sehr geholfen! Danke! "