Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

EU_burger MElderecht


29.01.2007 13:42 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwalt Stefan Steininger



hallo seit 40jahre lebe in deutschland aufendhaltserlaubnis Unbefriestet seit 5jahre habe mich in holland angemeltet nun habe ich ein Doppelwohnsits mus ich ihn auch in deutschland melden? Ich wohne mehr als 180tage in holland und den rest in deutschland ich habe eine wohnung und bankkonto in deutschland danke
Goedemiddag!

Ihre Online-Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der von Ihnen übermittelten Informationen summarisch wie folgt beantworten:

Gemäß § 15 Abs. 1 MeldeG-BW müssen Sie sich im Falle des Bezuges einer Wohnung innerhalb einer Woche bei der Meldebehörde anmelden.

Von der Meldepflicht ausgenommen sind nur Ausländer, die nicht länger als einen Monat zuziehen (§ 21 II Nr. 3 MeldeG-BW).

Ich hoffe, Ihren einen hilfreichen ersten Überblick verschafft zu haben. Für das entgegengebrachte Vertrauen bedanke ich mich recht herzlich. Bitte beachten Sie, dass diese Beratung eine umfassende Prüfung an Hand aller Unterlagen nicht ersetzen kann. Für Rückfragen und die weitere Interessenvertretung stehe ich gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen/
Tot ziens!

Stefan Steininger
Rechtsanwalt

www.anwalt-for-you.de

Nachfrage vom Fragesteller 30.01.2007 | 15:31

hallo herr Steineger sie haben meine frage nicht verstanden Muss ich mein Doppelwohnsits in deutschland bei die behorte angeben .Verliere ich dan meine Aufendhaltserlaubnis weil ich auch in Holland wohne ??? vielen dank

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 31.01.2007 | 14:43

Vielen Dank für die Klarstellung.

Die Niederlassungserlaubnis (§ 9 AufenthG) erlischt, wenn der Ausländer aus ei-nem seiner Natur nach nicht vorübergehenden Grunde ausreist. (51 I Nr. 6 AufenthG).

Wenn Sie Ihren Hauptwohnsitz verlagern, könnte dies angenommen werden.

Sie sollten unbedingt einen Kollegen für den Bereich Ausländerrecht aufsuchen, um die Situation konkret zu klären.

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER