Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Bassboxen (Schallterror!) von oben

| 24.11.2019 13:11 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht


Beantwortet von


Hallo,

wer muss das Problem von Bassboxen (Schallterror) des über uns wohnenden Mieters abstellen, der mit Profi Ausrüstung (Hobby DJ!) Musik in der Wohnung mixt!! Meine Frau ist dadurch Psychisch mittlerweile ganz schön angeschlagen, da es bereits seit 1 Jahr so ist, das Sie immer nur kurz in unsere Küche gehen kann, wenn Er oben "arbeitet"!

Denn in der Ecke der Küche ist dieses Brummen sehr stark zu hören und meine Frau ist feinfühlig, Sie merkt es schon, wenn Sie kurz vor der Küche ist!! Dafür gibt es auch Zeugen!

Die Vermieterin hat bereits eine Abmahnung an Ihn geschrieben, war danach beim Anwalt und der hat gesagt: Sie hätte alles gemacht, der Rest wäre unsere? Privatangelegenheit, wir könnten Ihn verklagen!!

Kann das wirklich so sein?

24.11.2019 | 16:35

Antwort

von


(3022)
Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 299 3178 (WhatsApp)
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

zivilrechtlich könnten Sie auf Unterlassung klagen, wenn Sie zuvor eine schriftliche Unterlassungserklärung gesandt haben. Dieses müssen Sie selbst auch noch einmal machen. Sollte dies dann fruchtlos verkaufen, könnten Sie eine gerichtliche Klage einreichen.

Sie sollten zwischenzeitlich auch ein Lärmprotokoll führen (Wann/Wo/Wie lange/ Lautstärke).

Bei weiteren Fragen oder wenn Sie bei diesem Fall Hilfe brauchen sollten, stehe ich Ihnen selbstverständlich jederzeit zur Verfügung, da Sie nur einmal unsere Kanzlei auch auf bundesweite Mandate ausgerichtet ist, ohne dass Ihnen dadurch Mehrkosten entstehen. Falls Sie eine Rechtsschutzversicherung besitzen sollten, könnten wir für Sie eine kostenfreie Deckungsanfrage durchführen.

Mit freundlichen Grüßen


Dr. Hoffmeyer, LL.M.
Rechtsanwalt


Rückfrage vom Fragesteller 24.11.2019 | 17:07

Sehr geehrter Hr. Anwalt,

danke für die schnelle Antwort, wenn sie auch nicht so direkt auf meine Frage passt!

Denn meine Frage war ja:
Wer? muss das Problem von Bassboxen (Schallterror) des über uns wohnenden Mieters abstellen?

Wir haben natürlich auch ein Lärmprotokoll geführt, daraufhin ist die Vermieterin ja erst tätig geworden!

Auf diese Frage hätte ich gern eine Antwort auf Rechtsbasis!

Hochachtungsvoll
P. G.

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 24.11.2019 | 17:21

Sehr geehrter Fragesteller,

Sie können einerseits die Miete mindern, wenn die Wohnqualität erheblich leidet und die Beeinträchtigungen in der gesamten Wohnung zu spüren ist und je nach Lautstärke und Dauer zwischen 5% und 50%. Sollte er die Ruhezeiten aber allgemein einhalten, dürfte hier zwischen 5-15% gerechtfertigt sein.

Nebenan könnten Sie dann noch zivilrechtlich die Unterlassung fordern.

Wenn Sie noch weitere Fragen haben oder rechtliche Hilfe brauchen sollten, sprechen Sie mich bitte direkt per E-Mail an, da diese Plattform nur eine einmalige Nachfrage erlaubt, ich Ihnen aber gerne weitere kostenlose Nachfragen beantworte und sich unsere Kanzlei auf bundesweite Mandate ausgerichtet ist, ohne dass Mehrkosten entstehen. Die von Ihnen entrichtete Beratungsgebühr würde im Falle einer Beauftragung vollständig angerechnet oder auch erstattet werden, wenn Sie eine Rechtsschutzversicherung besitzen sollten.

Über eine ggf. positive Bewertung würde ich mich freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Hoffmeyer, LL.M.
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers 25.11.2019 | 13:14

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

innerhalb kurzer Zeit, freundliche Beantwortung der Frage und der Nachfrage!

"
Stellungnahme vom Anwalt:

Falls noch weitere Nachfragen sein sollten, stehe ich Ihnen gerne weiterhin kostenfrei zur Verfügung.

Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer, LL.M. »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 25.11.2019
4/5,0

innerhalb kurzer Zeit, freundliche Beantwortung der Frage und der Nachfrage!


ANTWORT VON

(3022)

Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 299 3178 (WhatsApp)
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Verkehrsrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Miet und Pachtrecht, Erbrecht, Verwaltungsrecht, Baurecht, Internet und Computerrecht, Zivilrecht, Arbeitsrecht