Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
483.825
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

zu niedrige Temperaturen in der Wohnung wegen ungedämmter Ziegelfläche - ordnungsgemäßer Zustand


| 13.11.2011 18:19 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwalt Peter Dratwa



Ich bin Eigentümerin einer Dachgeschosswohnung, in der ich auch selbst wohne.
Wegen vorhandener Undichtigkeiten am Dach wurde im Frühjahr dieses Jahres eine Dachsanierung durchgeführt. Aus Kostengründen wurde dabei allerdings nur das Kupferdach über den Gauben erneuert und dabei entsprechend der gesetzlichen Vorschriften auch gedämmt. Die restliche Ziegelfläche des Daches blieb unverändert, so dass dort im Winter weiterhin kalte Luft durch die Dachkammern in meine Wohnung zieht. Trotz voll aufgedrehter Heizung sind bei Westwind in meiner Küche nur 16 Grad. Auch in einem daneben liegenden Zimmer wird es nicht viel wärmer. Je nach Wetterlage kann dieser Zustand tagelang anhalten, bis es wieder wärmer wird.

Als Mieterin der Wohnung hätte ich bei ungenügender Beheizung der Wohnung das Recht auf Mietminderung.

Welche Rechte habe ich als Eigentümerin, wenn die Eigentümergemeinschaft aus Kostengründen nicht bereit ist, auch das restliche Dach zu sanieren?


Sehr geehrte Fragestellerin,

zunächst vielen Dank für Ihre Anfrage.

Jeder Wohnungseigentümer kann von der Wohnungseigentümergemeinschaft gem. § 21 Abs. 4, Abs. 5 Nr. 2 WEG die ordnungsgemäße Instandhaltung und Instandsetzung des gemeinschaftlichen Eigentums verlangen, hierzu zählt insbesondere die Dachsanierung.
Zu einer ordnungsgemäßen Instandsetzung eines Daches gehört es, dass eine entsprechende umfassende Dämmung vorgenommen wird, die in Ihrem Fall offensichtlich nicht vorliegt. Der Zustand der Küche im Winter bei vollaufgedrehter Heizung mit einer Temperatur von 16 Grad bei Westwind stellt einen ganz erheblichen Mangel dar, dessen Beseitigung Sie von der Wohnungseigentümerschaft verlangen können. Der ordnungsgemäße Zustand eines Daches bestimmt sich nach dem Stand der Technik.

Da die Wohnungseigentümergemeinschaft nicht bereit ist, eine ordnungsgemäße Dachsanierung durchzuführen, besteht nach § 21 Abs. 8 WEG die Möglichkeit, eine gerichtliche Entscheidung hierüber herbeizuführen. Sie müssen also, falls eine Einigung mit der Eigentümergemeinschaft nicht möglich ist, Klage gegen alle übrigen Wohnungseigentümer der Gemeinschaft auf Beseitigung des Mangels des Dachs erheben. Die Ermessenentscheidung des Gerichts, d.h. das Urteil, ersetzt alsdann die nach dem Gesetz erforderliche Beschlussfassung und die für das Zustandekommen eines solchen Beschlusses erforderliche Zustimmungserklärung der Wohnungseigentümer.

Gern steh ich bei Unklarheit für eine Nachfrage zur Verfügung.

Mit freundlichem Gruß

Peter Dratwa
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers 14.11.2011 | 17:44


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?