Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

wiehoch darf die Unterhaltszahlung sein?


04.08.2005 17:29 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht



Ich hätte mal eine Frage
Ich bin geschieden und habe 2 Kinder im Alter von 13 und 14 Jahre.
Ein Kind 14 Jahre lebt bei meinem geschiedenen Mann, das Kind 13 Jahre lebt bei mir.
Da ich Berufstätig bin zahle ich 200,00€ Unterhalt fürs Kind, Monatlich.
Das Kind 13 Jahre habe ich von ein anderen Mann nach der Scheidung bekommen.
Nun meine Frage: wiehoch darf die Unterhaltszahlung sein?
Mein Lohn liegt etwa bei 900,00€ Netto plus Kindergeld.
An wem muss ich mich wenden wegen einer Neuberechnung?
Beim Jugendamt wurde mir nicht geholfen, man sagte eine Neuberechnung kann nur
mein geschiedener Mann machen, dies macht er aber nicht.
Über eine Antwort bin ich dankbar.

Heike Bock
Platz der Vereinten Nationen 7
10249 Berlin
Tel. Fax: 030 42016025
E-Mail udo.nadler@web.de






Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte Fragestellerin,

zunächst einmal: Sie müssen eine Anfrage auf FEA nicht namentlich zeichnen, selbst der antwortende Anwalt sieht die Daten erst nach Beantwortung ein. Dies sollte insbesondere bei eher sensiblen Fragestellungen wie Unterhaltsansprüchen bedacht werden.

Aber trotzdem zunächst vielen Dank für Ihre Anfrage. Auf Grundlage Ihrer Angaben möchte ich Ihr Anliegen gerne wie folgt beantworten:


1.

Eine punktgenaue Unterhaltsberechnung ist im Rahmen dieses Forums und für 15 € Einsatz nicht möglich, in Ihrem Fall mit den vorliegenden Daten übrigens auch von der Sache her nicht machbar. Dafür zunächst bitte Ihr Verständnis.


2.

Hinsichtlich der Höhe der Unterhaltszahlung wundert mich etwas, dass sich das Jugendamt hier so sperrt, Ihnen eine Hilfestellung zu geben. Dass allein der Vater hier iniativ werden darf, -so Ihre Schilderung - ist so pauschal sicherlich nicht zutreffend.


3.

Dies soll Sie aber nicht bekümmern. Aufgrund Ihrer Einkommenssituation steht Ihnen wahrscheinlich sog. Beratungshilfe zu. Ab welchem Einkommen man eine kostenlose Rechtsberatung im Rahmen der Beratungshilfe erhält, lässt sich so pauschal zwar nicht sagen. In einer recht komplizierten und seitens des Gesetzgebers allgemein als misslungen angesehenen Berechnung wird nämlich zunächst die jeweils individuelle Einkommensgrenze ermittelt. Diese rechnerische Einkommensgrenze wird dann mit dem tatsächlichen Einkommen verglichen. Infos gibts zum Beispiel hier:

www.justizministerium.sachsen-anhalt.de/ service/files/pkh.pdf –
für Berlin gelten prinzipiell ähnliche Regelungen.


4.

Das heisst, Sie müssen sich zunächst beim zuständigen Amtsgericht einen sog. Beratungsschein holen. Danach können Sie für eine eher symbolische Beteiligung von € 10,00 einen Rechtsanwalt vor Ort aufsuchen. Dieser wird Ihnen auf Grundlage ALLER unterhaltsrelevanten Unterlagen den aktuell zutreffenden Unterhalt ausrechnen und evt. Hilfestellung bei einem Anschreiben des Vaters bieten können.

Ich hoffe Ihnen mit dieser Antwort zunächst einmal weitergeholfen zu haben. Für Rückfragen stehe ich Ihnen im Rahmen der kostenlosen Nachfragefunktion von „Frag einen Anwalt“ selbstverständlich zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Thomas Schimpf
- Rechtsanwalt -

Tel.: +49 (0)39 483 97825
Fax: +49 (0)39 483 97828
E-Mail: ra.schimpf@gmx.de
www.anwalt.de/rechtsanwalt_schimpf
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER