Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
493.795
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

widerspruch oder beschwerde auf die berechnung von alg1


| 05.06.2018 12:36 |
Preis: 25,00 € |

Sozialversicherungsrecht


Beantwortet von



ich habe mich erstmalig im mai 2015 als arbeitslos bei der agentur für arbeit gemeldet. bekam 875 euro alg 1 monatlich.

ich bin dann erkrankt und war krankgeschrieben von august 2015 bis november 2016. in der zeit bekam ich in der selben höhe 875 euro krankengeld von meiner krankenkasse.

nach meiner genesung im november 2016 meldete ich mich wieder zurück bei der agentur für arbeit und stellte einen erneuten antrag auf alg1. dieser wurde neu berechnet - allerdings diesmal bekam ich 650 euro. ich dachte mir dabei nichts. ich habe gedacht, das der betrag aus den einnahmen des letzten 12 monaten resultieren als grundlage genommen wurden.

jetzt erfuhr ich aber von einem bekannten, das angeblich die berechnung vom arbeitsamt falsch sein muss?! man würde - nicht weniger als das krankengeld - bekommen.

falls dem so ist, ist denn meine frist für einen widerspruch abgelaufen???? kann man da gar nix machen????

wäre ihnen dankbar über eine antwort, weil das ist für mich viel geld, was da halt evtl. fehlt.
05.06.2018 | 17:47

Antwort

von


339 Bewertungen
Reinhäuser Landstraße 80
37083 Göttingen
Tel: 0551/43600
Tel: 0170/4669331
Web: http://www.ra-vasel.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

die Frist für den Widerspruch ist zwar seit längerem abgelaufen. Sie können aber einen Antrag auf Überprüfung des AlG-Bescheides gem. § 44 Abs. 1 SGB X stellen. Dann wird der Sachverhalt von der Arbeitsagentur erneut geprüft und Ihnen eventuell weitere Leistungen bewilligt.

Ich hoffe, Ihnen mit diesen Auskünften gedient zu haben und weise darauf hin, daß diese auf Ihren Angaben beruhen. Bereits geringfügige Abweichungen des Sachverhalts können zu einer anderen rechtlichen Bewertung führen.

Nutzen Sie im Zweifelsfall gern die kostenlose Nachfragefunktion!

Mit freundlichen Grüßen

Vasel
Rechtsanwalt


Nachfrage vom Fragesteller 06.06.2018 | 08:59

danke ihnen für die rasche antwort,
allerdings "soviel" habe ich auch im internet gefunden! *grins*

sie haben sich s natürlich "sehr einfach" gemacht herr rechtsanwalt *lach*

meine frage war:

ist es tatsächlich so, das wenn man von der krankheit zurück wieder zum arbeitsamt kommt, das man nicht weniger bekommt als das krankengeld?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 07.06.2018 | 11:55

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

die von Ihnen ursprünglich gestellte Frage habe ich beantwortet. Ihre nunmehr in der Nachfrage gestellte Frage beantworte ich wie folgt:

Die Höhe des Arbeitslosengeldes 1 hängt nicht von der Höhe des vorher gezahlten Krankengeldes ab.

Das Arbeitslosengeld 1 berechnet sich nach dem sog. Bemessungsentgelt (§ 151 SGB III). Das Bemessungsentgelt wird gem. § 152 SGB III aus dem Arbeitsentgelt des letzten Jahres bzw. der letzten zwei Jahre ermittelt. Krankengeld zählt nicht als Arbeitsentgelt.

Möglicherweise ist Ihr Arbeitsentgelt von November 2014 bis Mai 2015 niedriger gewesen als vorher, so daß die Arbeitsagentur Ihr Bemessungsentgelt beim Antrag im November 2016 niedriger berechnete.

Bestandsschutz gibt Ihnen jedoch die Vorschrift des § 151 Abs. 4 SGB III: „Haben Arbeitslose innerhalb der letzten zwei Jahre vor der Entstehung des Anspruchs Arbeitslosengeld bezogen, ist Bemessungsentgelt mindestens das Entgelt, nach dem das Arbeitslosengeld zuletzt bemessen worden ist."

Sie haben daher im November 2016 weiterhin Anspruch auf 875 € Arbeitslosengeld 1 gehabt.

Ich darf Sie dringend auffordern, Ihre schlechte Bewertung zurückzunehmen.

Mit freundlichen Grüßen

Vasel
Rechtsanwalt


Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen
Bewertung des Fragestellers 08.06.2018 | 13:48


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"
"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Jürgen Vasel »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 08.06.2018
5/5,0



ANTWORT VON

339 Bewertungen

Reinhäuser Landstraße 80
37083 Göttingen
Tel: 0551/43600
Tel: 0170/4669331
Web: http://www.ra-vasel.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Vertragsrecht, Baurecht, priv., Mietrecht, Sozialrecht, Familienrecht, Inkasso, Kaufrecht, Erbrecht