Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

widerrufsbelehrung, agb bei 'Etsy.com'

14.01.2009 20:37 |
Preis: ***,00 € |

Internetrecht, Computerrecht


Beantwortet von


22:10

Ist es, um einen Shop bei etsy.com zu betreiben, nötig, dort die in Deutschland nötigen AGB's, Widerrufsbelehrung etc. einzustellen? Wenn ja, kann dies in deutscher Sprache erfolgen? Oder müssen die Texte ins Englische übersetzt werden?

14.01.2009 | 21:30

Antwort

von


(1135)
Kurfürstendamm 70
10709 Berlin
Tel: 03036445774
Web: http://www.rechtsanwalt-weber.eu
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich basierend auf Ihren Angaben und gemäß der Höhe Ihres Einsatzes wie folgt beantworten möchte:

AGBs sind nicht zwingend notwendig, eine Widerrufsbelehrung jedoch auf jeden Fall, sofern Sie aus Deutschland an deutsche Kunden unter deutschem Recht verkaufen wollen.

Eine Sprachvorschrift ist nicht erkennbar, dementsprechend können Sie auch deutsche Texte verwenden. In jedem Fall sollten die Texte in der gleichen Sprache wie der gesamte Shop und alle Angebote verfaßt sein.

Ich hoffe, Ihre Frage damit beantwortet zu haben. Bitte benutzen Sie bei Bedarf die kostenlose Nachfragefunktion.

Ansonsten verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung


Rückfrage vom Fragesteller 14.01.2009 | 22:05

Sehr geehrter Herr Weber,
herzlichen Dank für Ihre Antwort, die leider noch nicht ganz meine Frage trifft.
Ich will natürlich aus Deutschland verkaufen, aber da "etsy.com" eine in USA beheimatete, englischsprachige Plattform ist, die sich nicht ausschließlich an deutsche, sondern an internationale potentielle Kundschaft richtet, ist Englisch die gebräuchliche Sprache. AGB''s wären Ihrer Information zufolge bei einem Shop von mir nicht nötig, wohl aber eine Widerrufsbelehrung, wenn ich Sie richtig verstanden habe. Muss ich die also ins Englische übersetzen, damit sie Geltung erhält und ich mich keines Rechtsverstoßes schuldig mache?
Danke und
mfG

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 14.01.2009 | 22:10

Sehr geehrte Ratsuchende,

zur Absicherung empfehle ich eine zweisprachige Widerrufsbelehrung.

Mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt

ANTWORT VON

(1135)

Kurfürstendamm 70
10709 Berlin
Tel: 03036445774
Web: http://www.rechtsanwalt-weber.eu
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Kaufrecht, Mietrecht, Urheberrecht, Internet und Computerrecht, Vertragsrecht, Grundstücksrecht, Medienrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 90207 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Anfrage wurde kurz und präzise zu meiner vollsten Zufriedenheit beantwortet. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Super, danke für die schnelle und ausführliche Antwort! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
schnell, kurz, prägnant, verständlich --> binz gänzlich zufrieden ...
FRAGESTELLER