Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.405
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

welche rechte bei auszug kann ich geltend machen?


06.08.2007 10:20 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwalt Thomas Bohle



Bei der Übergabe der Wohnung,die wir vom 1.09.2006-31.07.2007 bewohnt haben, wurde von Seiten des Vermieters folgende Mängel festgestellt:
-1.Punkt Silikon in der Dusche spakig,dabei haben wir die Vermieterin in den Wintermonaten mehrmals darauf aufmerksam gemacht das sich im bad Schimmel bildet,dieses wurde durch sie aber auf nicht lüften zurückgeführt,was allerdings nicht den Tatsachen entspricht.
-2.Punkt Teppich im Wohnzimmer angeblich massiv befleckt,dabei befinden diese angeblichen massiven Flecken im Laufbereich,also im beanspruchten Bereich des Wohnzimmmers
-3.Punkt Plissee im Bad kaputt,das allerdings von der Vermieterin in der Wohnung gelassen wurde und durch unser Haustier beschädigt worden ist wir es aber durch ein Aluminiumrollo ersetzt haben
Nun zu meinen fragen:In wie weit ist es dem Vermieter gestattet solche Mängel zu beanstanden? Kann ich wegen der Abnutzung des Teppichs belangt werden? Muss ein Vermieter die von ihm in der Wohnung gelassene Gegenstände nicht selbst versichern? Wie verhält es sich mit der Auszahlung der Mietkaution die sie uns wegen der oben aufgeführten Punkte nicht auszahlen will?
Sehr geehrte Ratsuchende,



der Vermieter ist berechtigt, diese Mängel geltend zu machen und auch nicht verpflichtet, Gegenstände selbst zu versichern.

Sofern der Schimmel auf dem Silikon ist, sind Sie zur Entfernung verpflichtet, da gerade in Nasszellen eine gesteigerte Reinigungspflicht besteht.

Flecken gehören nicht zur normalen Abnutzung, müssen also entfernt werden.

Die Plissee ist auch zu ersetzen; hier könnte es allenfalls fraglich sein, ob das von Ihnen hinterlassene Rollo einen solchen Ersatz darstellt - der Vermieter muss sich aber darauf nicht einlassen.


Sofern Sie die Schäden nicht beseitigen, kann der Vermieter dann auch auf die Kaution zurückgreifen.



Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt
Thomas Bohle
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60164 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Toll. vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
4,0/5,0
Meine Frage wurde ausreichend beantwortet, jedoch finde ich es nicht besonders hilfreich wenn man nur auf Paragraphen verweist, die zur Anwendung kommen, ohne deren Inhalt bzw. deren Auswirkung zu nennen. In meinem Fall hätte ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank an RA Fork! Kurz und präzise auf den Punkt, zügige Rückmeldung - jederzeit gerne wieder! ...
FRAGESTELLER