Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.252
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

weiteres Vorgehen bei einem Mietkonflikt


17.06.2007 13:24 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwalt Andreas Schwartmann



Unsere achtzigjährige Mutter musste aus gesundheitlichen Gründen möglichst schnell aus ihrer Mietwohnung, in der sie 40 Jahre gewohnt hatte, ausziehen.
Der Anwalt des Vermieters droht nun mit Folgendem:
Für Renovierungskosten (die Wohnung sollte bezugsfertig übergeben werden)und für einige Monate Miete wegen Nichteinhaltung der Kündigungsfrist(alter Mietvertrag,ein Jahr Kündigungsfrist) belaufen sich die Forderungen im Schreiben des Anwalts auf fast 10.000,-
Ob 3000,- oder 10.000,-, es ist eigentlich für meine Mutter egal, da sie keine Summe über 1000,- bezahlen kann.
Sie versteht den ganzen Briefwechsel sowieso nicht mehr und für mich wird es auch schwieriger.
Wie sollen wir uns verhalten? Sie erhält etwa 1200,- Rente.Soll man sich auf einen Gerichtsprozess einlassen, nach dem, falls er verloren wird, meiner Mutter eine Pfändung ins Haus steht? Was würde ihr denn bei einer Pfändung bleiben?Die neue Miete beträgt 580,-
Oder soll sie jetzt schon eine Privatinsolvenz beantragen oder geht das gar nicht?
Der Anwalt des Vermieters hat eine Frist von einer Woche gesetzt.
Was sollen wir im Moment tun?

Mit freundlichen Grüßen
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Nach Ihrer Schilderung sollten Sie den (beendeten) Mietvertrag unbedingt einem Anwalt zur konkreten Prüfung vorlegen. Denn es spricht einiges dafür, daß die Forderungen des Vermieters nicht berechtigt sind. So gilt auch für Altverträge mittlerweile die Anwendbarkeit der neuen, kurzen Kündigungsfrist von 3 Monaten - längere Fristen kommen nur noch in ganz eng begrenzten Ausnahmefällen in Betracht. Handelt es sich um einen Formularmietvertrag, dürfte die Kündigungsfrist mit 3 Monaten anzusetzen sein.

Gleiches gilt für die geforderten Schönheitsreparaturen. Die Rechtsprechung hat hierzu in den letzten Jahren sehr mieterfreundlich entschieden, und es besteht durchaus die Wahrscheinlichkeit, daß Ihre Mutter gar nichts machen muß, weil die Klausel unwirksam ist.

Dies alles lässt sich aber erst nach einem Blick in den Mietvertrag feststellen.

Wenn die Forderungen tatsächlich berechtigt sein sollten - was ich arg bezweifele - kann versucht werden, mit dem Vermieter eine vergleichsweise Einigung zu erzielen. Es nutzt ihm nämlich nichts, wenn er ein Urteil erstreitet, aus dem er dann wegen des geringen Einkommens Ihrer Mutter nicht vollstrecken kann.

Diese Überlegungen sind jedoch erst dann angebracht, wenn feststeht, daß die Forderungen berechtigt sind. Als erstes sollte dies anhand des Mietvertrages überprüft werden.

Ich schlage vor, daß Sie mir den Vertrag morgen per Fax zukommen lassen, und wir dann darüber telefonieren.



Mit freundlichen Grüßen

A. Schwartmann
Rechtsanwalt




--
Rechtsanwalt A. Schwartmann
Gleueler Str. 249 D-50935 Köln
Tel: (0221) 355 9205 / Fax: (0221) 355 9206 / Mobil: (0170) 380 5395
Skype: schwartmann50733
www.rechtsanwalt-schwartmann.de
www.mietrecht-in-koeln.de
www.net-scheidung24.de
www.online-rechtsauskunft.net
<img src="http://www.andreas-schwartmann.de/logo.gif">

Nachfrage vom Fragesteller 17.06.2007 | 16:32

Sehr geehrter Herr Schwartmann,

vielen Dank für Ihre schnelle Antwort und Ihr Angebot.

Ich werde dann morgen früh den Mietvertrag per Fax senden und mich telefonisch bei Ihnen am Nachmittag melden.

Mit freundlichen Grüßen

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 30.06.2007 | 01:25

.

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60143 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle und hilfreiche Antworten. Kompetent und freundlich. So wünscht man es sich als Mandant. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr hilfreiche Informationen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und ausführliche, sehr gute Antwort. ...
FRAGESTELLER