Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

vorläufiges Arbeitszeugnis bei Zeitarbeitsvertrag als studentische Aushilfe

| 08.01.2011 15:31 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Lars Liedtke


Als studentische Aushilfe arbeite ich per Zeitarbeitsvertrag seit fast 5 Jahren bei einem Großbetrieb; ich übe eine recht anspruchsvolle Tätigkeit aus. Mein Vertrag läuft in ca. 4 Monaten aus und ich möchte mich nun bei verschiedenen Firmen bewerben (mein Studium beende ich im Sommer) und benötige dafür natürlich ein vorläufiges Arbeitszeugnis.
Von anderen inzwischen ausgeschiedenen Werkstudenten habe ich erfahren, dass mein Arbeitgeber sich selbst mit endgültigen Arbeitszeugnissen schwer tut.
Frage: Habe ich ein Recht auf ein umfassendes vorläufiges Arbeitszeugnis gerade unter dem Aspekt des nahen Endes des Arbeitsvertrages?
Wie lange muss ich meiner Firma zum Erstellen Zeit geben, kann ich mit der Bitte um das Zeugnis gleich höflich einen Zeitrahmen vorgeben?

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Zunächst möchte ich darauf hinweisen, dass dieses Forum lediglich die Funktion hat, Ihnen einen ersten Überblick über die Rechtslage zu geben. Eine persönliche Beratung/Vertretung kann und soll hierdurch nicht ersetzt werden. Hinzufügen oder Weglassen wesentlicher Tatsachen kann zu einer anderen Beurteilung des Falles führen. Unter Berücksichtigung Ihrer Sachverhaltsangaben und des von Ihnen gebotenen Einsatzes beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Ein Anspruch des Arbeitnehmers auf Erteilung eines Arbeitszeugnisses entsteht grundsätzlich erst mit Beendigung des Arbeitsverhältnisses. Allerdings ist es allgemein anerkannt, dass ein solcher Anspruch auf ein Zwischen- oder ein vorläufiges Zeugnis ausnahmsweise auch während eines noch laufenden Arbeitsverhältnisses bestehen kann, wenn der Arbeitnehmer hieran an berechtigtes Interesse nachweisen kann.

Ein solches berechtigtes Interesse ergibt sich in Ihrem Fall durch die nahende Beendigung des Arbeitsverhältnisses und die damit einhergehende Notwendigkeit, sich anderweitig zu bewerben. Deshalb können Sie ein vorläufiges Arbeitszeugnis verlangen.

Allerdings existiert keine gesetzliche Frist, innerhalb derer der Arbeitgeber dieses Zeugnis anzufertigen hätte. Ich empfehle Ihnen daher, den Arbeitgeber schriftlich zur Erteilung des Zeugnisses aufzufordern und ihm eine Frist von 2 Wochen zu setzen. Sollte der Arbeitgeber diesem Begehren dann innerhalb der Frist nicht nachkommen, sollten Sie einen Anwalt mit der Angelegenheit beauftragen, da ein anwaltliches Schreiben mit Androhung gerichtlicher Schritte oft mehr Nachdruck besitzt. Gern können Sie sich dann auch an mich wenden.

Ich hoffe, Ihnen einen ersten Überblick über die Rechtslage gegeben zu haben.

Bewertung des Fragestellers 10.01.2011 | 08:24

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Sehr rasche kompetente Antwort"
Stellungnahme vom Anwalt:
FRAGESTELLER 10.01.2011 5/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 69204 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Die Antwort kam schnell und verständlich. Wie weit sie richtig ist kann ich als Leihe noch nicht bewerten. Hört sich aber sehr gut an. Würde jederzeit wenn's eilig ist wieder eine Frage hier stellen. 5 Sterne!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr Malek Ahmed Shaladi ist ein ganz hervorragender Rechtsanwalt, der mir bei meinem Anliegen fachlich hochprofessionell, ausführlich und zu alledem sympathisch geholfen hat. Wenn ich zum Thema Migrationsrecht noch mal einen ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort war sehr veständlich und ausführlich. Ich bin sehr zufrieden und kann Herrn Geißlreiter weiterempfehlen. ...
FRAGESTELLER