Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

vorläufiger Entzug der Fahrerlaubnis

28.01.2019 13:45 |
Preis: ***,00 € |

Verkehrsrecht


Beantwortet von


Sehr geehrte Damen und Herren,

wegen 0, 6 Promille und Verkehrsunfall mit pkw ohne Personenschaden wurde mir vorläufig der Führerschein entzogen. Zudem kommt der Aspekt der depression hinzu. Ich benötige einen Anwalt in München. Leider ist es so dass ich dies nur über Pkh finanzieren kann. Ist dies möglich?

30.01.2019 | 08:03

Antwort

von


(233)
Pettenkoferstraße 10a
80336 München
Tel: 089/22843355
Web: http://www.kanzlei-kaempf.net
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte Anfragender,
vielen Dank für Ihre Fragestellung, die ich Ihnen folgendermaßen beantwortet:

Im Strafverfahren existiert die von Ihnen angefragte Prozesskostenhilfe (PKH) nicht. Das bedeutet, dass eine staatliche Unterstützung alleine aufgrund wirtschaftlicher Probleme des Beschuldigten/Angeklagten nicht stattfindet.

Allerdings besteht im Strafrecht die Möglichkeit der notwendigen Verteidigung. So die Voraussetzungen hierfür gegeben sind, kann Ihnen ein sogenannter Pflichtverteidiger beigeordnet werden.
Gründe für die Beiordnung eines Pflichtverteidigers sind beispielsweise eine zu erwartende Freiheitsstrafe ab etwa einem Jahr, die eingeschränkte Wahrnehmung der eigenen Verteidigung aufgrund Erkrankung oder die Schwierigkeit der Sach-und Rechtslage. Aufgrund der bei Ihnen vorliegenden Erkrankung liegt hier möglicherweise der Fall einer notwendigen Verteidigung vor.

Gerne können Sie sich mit mir über meine Kanzlei zur Besprechung der weiteren Vorgehensweise kontaktieren.

Ich hoffe, Ihnen einen ersten rechtlichen Überblick ermöglicht zu haben, und stehe Ihnen im Rahmen der kostenlosen Nachfragefunktion gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Martin Kämpf
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Strafrecht


ANTWORT VON

(233)

Pettenkoferstraße 10a
80336 München
Tel: 089/22843355
Web: http://www.kanzlei-kaempf.net
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Fachanwalt Strafrecht, Jugendstrafrecht, Betäubungsmittelrecht, Strafrecht, Verkehrsstrafrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 90242 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Top! Verständlich und vor allem sehr schnelle und ausführliche Antwort! 1a+****** ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle und hilfreiche Beratung ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort des Anwaltes war sehr ausführlich und hat mir sehr weitergeholfen ...
FRAGESTELLER