Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

vor 10 Jahren Haus verschenkt

06.04.2015 14:27 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von


16:06

Zusammenfassung:

Das Nachlassgericht erlangt vom Erbfall nur Kenntnis, falls ein Testament vorliegt bzw. ein Erbschein beantragt wird. Dann werden Sie von dort eine Nachricht erhalten.

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich gehe davon aus, dass mein Halbbruder vor 10 Jahren das Haus meines Vaters und Stiefmutter geschenkt bekommen hat. Sie wohnen alle unter einem Dach. Da ich kaum noch Verbindung habe, stellt sich die Frage, von wem bekomme ich Bescheid wenn mein Vater verstorben ist und welche Erbansprüche stehen mir noch zu.

06.04.2015 | 14:51

Antwort

von


(407)
Otto-von-Guericke-Str. 53
39104 Magdeburg
Tel: 0391-6223910
Web: http://kanzleifamilienrechtmagdeburg.simplesite.com
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen wie folgt beantworten:

Im besten Fall werden Sie von der Stiefmutter oder dem Halbbruder vom Ableben Ihres Vaters informiert im schlimmsten Fall erfahren Sie dies aus der Zeitung oder durch Zufall.

Das Nachlassgericht erlangt vom Erbfall nur Kenntnis, falls ein Testament vorliegt bzw. ein Erbschein beantragt wird. Dann werden Sie von dort eine Nachricht erhalten.

Grundsätzlich sind Sie bei Ableben Ihres Vaters erbberechtigt in dessen Nachlass.

Sollten Sie testamentarisch enterbt sein, sind Sie pflichtteilsberechtigt. Der Pflichtteil besteht in der Hälfte des gesetzlichen Erbteiles.

Leben bei Versterben des Vaters dessen Frau und der Halbbruder erben Sie 1/4. Der Pflichtteil beträgt 1/8.

Bei Eintritt der gesetzlichen Erbfolge haben Sie im Hinblick auf das möglicherweise bereits zu Lebzeiten übertragene Haus (hälftiger Anteil) einen Ausgleichsanspruch nach § 2050 BGB: Ausgleichungspflicht für Abkömmlinge als gesetzliche Erben , jedenfalls aber einen Pflichtteilsergänzungsanspruch nach § 2325 BGB: Pflichtteilsergänzungsanspruch bei Schenkungen .

Ob vorliegend dann die 10-Jahres-Abschmelzungsregelung zum Tragen kommt, richtet sich danach, ob sich der Vater ein Wohn- bzw. Nießbrauchsrecht vorbehalten hat. In diesem Fall greift die Abschmelzung nicht, da die Schenkung erst vollständig mit dem Tod vollzogen ist.

Da der Vater weiterhin im Haus wohnt, ist dies naheliegend.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Fachanwalt für Familienrecht

Rückfrage vom Fragesteller 06.04.2015 | 16:02

Danke sehr, kann ich das Nachlassgericht beauftragen, mich zu informieren?

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 06.04.2015 | 16:06

Sehr geehrter Fragesteller,

leider ist dies nicht möglich.

Solange keine Sterbefall vorliegt bzw. kein Erbscheinsantrag gestellt worden ist, kann das Nachlassgericht nicht tätig werden.

Es kann insofern leider kein Auftrag erteilt werden.

ANTWORT VON

(407)

Otto-von-Guericke-Str. 53
39104 Magdeburg
Tel: 0391-6223910
Web: http://kanzleifamilienrechtmagdeburg.simplesite.com
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Fachanwalt Familienrecht, Erbrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 81223 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen Dank für die sehr schnelle und ausführliche Antwort. Sie hat mir gut weitergeholfen Sehr gut hat mir die nette Zusammenarbeit gefallen. Ich würde diesen Anwalt immer wieder für einen Rat befragen. Vielen Dank dafür ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle Hilfe. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herzlichen Dank für die Beantwortung meiner Frage ...
FRAGESTELLER