Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
484.392
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

'versteigerung ? '


25.11.2009 16:22 |
Preis: ***,00 € |

Wirtschaftsrecht, Bankrecht, Wettbewerbsrecht



Angenommen ich habe einen Gewerbeschein und möchte aber privates Eigentum veräußern.

Unter welcher Voraussetzung umgehe ich bei "einem Erwerb durch Gebot" den § 34 b? Ich habe jede Menge privates Material und wollte es "versteigern" . Bei Ebay alles einzustellen ist mir zu zeitaufwendig.
Wie muß die "Veranstaltung" dann heißen ? Verkauf gegen Höchstgebot ? Oder explizid : private Versteigerung ?
Angenommen ich werde 100 Artikel an den Mann/ die Frau bekommen, bin ich dann schon wieder Unternehmer ?
Was ist, wenn ich Festpreise mache und jeder der freiwillig mehr gibt, wird von mir als Käufer bevorzugt wie bei Ebay?
Oder ist die Lösung, den über dem Festpreis liegenden Betrag an eine Institution des Guten Zweckes zu geben?

Freue mich über Ihre Resonanz.

Herzlichst

S. Teuscher

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Ratsuchender,
vielen Dank für die Einstellung Ihrer Frage.

Vorweg möchte ich Sie darauf hinweisen, dass diese Plattform dazu dienen soll, Ihnen einen ersten Eindruck der Rechtslage zu vermitteln. Durch Weglassen oder Hinzufügen weiterer Sachverhaltsangaben Ihrerseits kann die rechtliche Beurteilung anders ausfallen, so dass die Beratung innerhalb dieses Forums lediglich eine erste rechtliche Orientierung in der Sache darstellt und keinesfalls den Gang zu einem Kollegen vor Ort ersetzen kann.
Auf Grund des von Ihnen geschilderten Sachverhaltes und unter Berücksichtigung Ihres Einsatzes möchte ich Ihre Fragen zusammenfassend wie folgt beantworten:

Zu Frage 1)
In Ihrer Frage sagen Sie leider nicht, wo und in welcher Form Sie versteigern wollen und wie Sie darauf hinweisen möchten.

§ 34 b GewO sieht zunächst einmal vor, dass Sie „fremde“ Dinge versteigern wollen. Sie schreiben aber, dass Sie private Gegenstände an den Man oder die Frau bringen wollen. Ich gehe einmal davon aus, dass Sie Ihre eigenen privaten Dinge meinen. Somit fällt eine Versteigerung oder ein Verkauf zum Höchstgebot nicht unter den Regelungsbereich des § 34 b GewO und Sie benötigen keine gesonderte Erlaubnis.

Zu Frage 2)
Nach der Definition der Rechtsprechung ist eine gewerbliche Handlung jede erlaubte selbständige und wirtschaftliche vorgenommene nach außen erkennbare Tätigkeit, die planmäßig und für eine gewisse Dauer ausgeübt wird und kein freier Beruf ist.

Eine Gewinnerzielungsabsicht ist nach einen BGH-Urteil vom 23.03.2006 nicht mehr erforderlich. Eine nebenberufliche Tätigkeit reicht aus.

Daraus können Sie ersehen, dass bei ca. 100 Gegenständen schon eine gewisse Dauer vorliegt, die Sie ja allein schon auf Grund der Fragestellung hier auch planen.

Somit dürfte bei der Versteigerung von 100 Gegenständen in einem kurzen Zeitraum von einer gewerblichen Tätigkeit ausgegangen werden, vor allem wenn es sich um viele gleichartige Gegenstände handelt.

Ich hoffe, Ihnen einen ersten Überblick ermöglicht zu haben und stehe für Ergänzungen im Rahmen der kostenlosen Nachfragefunktion sowie ggf. für die weitere Wahrnehmung Ihrer Interessen gerne zur Verfügung.

Sollten Sie eine darüber hinausgehende Vertretung in Erwägung ziehen, empfehle ich Ihnen eine Kontaktaufnahme über die unten mitgeteilte E-Mail-Adresse. Die moderne Kommunikation ermöglicht insoweit auch die Überbrückung größerer Entfernungen.
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 61064 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,6/5,0
Mein Erstnutzer-Eindruck : kompetent und schnell - unbedingt weiterzuempfehlen. Eine der sinnvollsten Internetseiten die ich kenne. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Unsere Fragen wurden konkret beantwortet. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Hat uns sehr geholfen Können so mit guten Voraussetzungen im einem Rechtsstreit gehen. Vielen Dank und gerne wieder Sehr zu empfehlen ...
FRAGESTELLER