Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
484.392
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

verbleib im offenen vollzug trotz neuen verfahren ?


05.12.2012 17:11 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Oliver Wöhler



Ich sitze seit 14 Monaten in der JVA Euskirchen.. bin gelockert
ich sitze wegen betrug. ich habe heute post bekommen von der Polizei und zur aussage als beschuldigter geladen für eine tat vom 12.3.2012.
Ich kann den Kunden den warenwert in 1 Woche bezahlen (4500€))
Ist das verfahren schon eingeleitet mit dem schreiben der Polizei oder erst nach meiner aussage und werde ich jetzt verlegt in den geschlossenen ?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich anhand des von Ihnen geschilderten Sachverhalts beantworten möchte:


Das Ermittlungsverfahren ist eingeleitet, da Sie als Beschuldigter angehört werden. Die Staatsanwaltschaft wird entscheiden ob ein genügender Verdacht zur Anklageerhebung vorhanden ist. Ihnen ist zu raten einen Schaden auszugleichen, sollte wirklich ein Betrug im Raum stehen. Betrug ist allerdings kein Antragsdelikt. Auch die Rüknahme der Anzeige würde das Verfahren nicht beenden, weil hier von Amts wegen ermittelt wird.

Eine neues Ermittlungsverfahren führt nicht zwingend wieder zu einer Verlegung in den gschlossenen Vollzug. Es ist bei Ihnen nicht ganz klar, ob Sie bereits im offenen Vollzug sind, oder ob lediglich Lockerungen gewährt wurden. Der offene Vollzug scheidet nur aus, wenn die Erkenntnisse des neuen Verfahrens auf Flucht- oder Mißbrauchsgefahr hindeuten.
Bei den Lockerungen nach § 11 StVollzG bestimmen die Ausführungsvorschriften dies unter Ziffer 6 ebenfalls.

Ich würde also im Ergebnis bei Ihnen keine Gründe sehen, die Lockerungen ode den offenen Vollzug einzuschränken.




Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Oliver Wöhler, Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 61064 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,6/5,0
Mein Erstnutzer-Eindruck : kompetent und schnell - unbedingt weiterzuempfehlen. Eine der sinnvollsten Internetseiten die ich kenne. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Unsere Fragen wurden konkret beantwortet. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Hat uns sehr geholfen Können so mit guten Voraussetzungen im einem Rechtsstreit gehen. Vielen Dank und gerne wieder Sehr zu empfehlen ...
FRAGESTELLER