Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
484.392
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

unklare Vermögensverhältnisse. Wie bekommen wir Klarheit?


17.11.2013 15:16 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Alexander Nadiraschwili, LL.M.



Guten Tag,
es geht um einen Erbschaftsfall. Nach vielen hin und her haben wir nun endlich eine Abschrift des Erbscheins bekommen. Es geht hierbei um den Pflichtteil (1/4). Ebenfalls erbberechtigt ist ein Geschwisterteil. Leider wissen wir nicht, was für Vermögenswerte bestehen. Hierüber weiß nur die Schwester Bescheid, die uns freiwillig keine Auskunft geben will und wird. Sie wollte bereits verhindern, dass wir den Erbschein überhaupt erhalten. Der hinterbliebene Vater wohnt in einem Pflegeheim für Demenzkranke.
Meine Frage: Wie müssen wir jetzt weiter vorgehen? Es müssten vermutlich erstmal alle bestehenden Konten und Vermögenswerte offengelegt werden.... ?!
Ich hoffe, Sie können mir hier weiterhelfen... Wie können wir hier aktiv werden? Wie sehen die nächsten Schritte aus?

Besten Dank für Ihre Unterstützung.
Freundliche Grüße.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegeben Informationen verbindlich wie folgt beantworten:


Ihnen steht gegenüber den Erben ein Auskunftsanspruch über den gesamten Umfang der Erbmasse zu. Daher sollten Sie diesen unter Fristsetzung gegenüber den Erben schriftlich geltend machen. Sofern die Frist ergebnislos verstreicht, sollten Sie ggf. einen Anwalt mit der gerichtlichen Durchsetzung des Anspruchs beauftragen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Alexander Nadiraschwili, Rechtsanwaltt
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 61064 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,6/5,0
Mein Erstnutzer-Eindruck : kompetent und schnell - unbedingt weiterzuempfehlen. Eine der sinnvollsten Internetseiten die ich kenne. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Unsere Fragen wurden konkret beantwortet. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Hat uns sehr geholfen Können so mit guten Voraussetzungen im einem Rechtsstreit gehen. Vielen Dank und gerne wieder Sehr zu empfehlen ...
FRAGESTELLER