Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
501.362
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

unerlaubter Waffenbesitz - Schlagring

19.11.2011 11:06 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht


Ich wurde heute vom Zoll kontrlliert man fand einen schlagring im Auto Fahrgastraum von dem Ich schon gar nicht mehr wusste das ich sowas besitze....
womit muss ich jetzt rechnen bin nicht vorbestraft oder sonst auffällig geworden...
Danke im vorraus für die antworten

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrter Fragesteller,

gerne beantworte ich Ihre Frage aufgrund der vorliegenden Informationen und unter Berücksichtigung Ihres Einsatzes wie folgt:

Schlagringe sind gemäß § 2 Abs. 3 WaffenG i.V.m. Anlage 2 Abschnitt 1 Nr. 1.3.2 in Deutschland verboten. Gemäß § 52 Abs. 3 Nr. 1 WaffenG wird der Besitz eines Schlagringes mit Freiheitsstrafe bis drei Jahre oder Geldstrafe bestraft. Bei fahrlässigem Handeln ist gemäß § 52 Abs. 4 WaffenG die Strafe Freiheitsstrafe bis ein Jahr oder Geldstrafe.

In Ihrem Fall wäre daher klarzustellen, dass Sie den Schlagring einfach so (fahrlässig) in Ihrem Auto herumliegen haben, d.h. diesen schlichtweg vergessen haben. Ihnen wird demnächst ein Anhörungsbogen bzw. die Ladung zu einer Vernehmung zugehen. Sie sollten jedoch vorerst keine Angaben machen.

Aufgrund dessen, dass Sie nicht vorbestraft sind dürfte hier im schlechtesten Fall eine Geldstrafe ausgesprochen werden. Diese würde sich an Ihrem (geschätzten) Gehalt orientieren. Vermutlich wird es auch keine Verhandlung geben sondern Sie erhalten einen Strafbefehl.

Eventuell wäre es ratsam bereits im Vorfeld durch einen Verteidiger auf eine Einstellung des Verfahrens (bspw. durch Zahlung eines bestimmten Betrages) hinzuwirken. Eine solche Einstellung dürfte im Bereich des Möglichen sein, da es sich nicht um einen gravierenden Verstoß handelt.

Eine genaue Prognose kann ich Ihnen leider nicht geben. Die weitere Vorgehensweise kommt auch immer darauf an, wie die jeweilige Staatsanwaltschaft aufgestellt ist.

Bitte beachten Sie noch, dass dies nur eine erste Einschätzung der Rechtslage ist.

Ich hoffe, dass Ihnen meine Antwort weitergeholfen hat und verweise bei Unklarheiten oder Rückfragen auf die kostenlose Nachfragefunktion. Gerne können Sie mich auch direkt kontaktieren.

Mit besten Grüßen

Neu

Darf's noch eine Frage mehr sein?

Viele oder regelmäßige Fragen? Mit der Frag-einen-Anwalt.de Flatrate unbegrenzt Fragen stellen.
Sie haben ein Problem, von dem Sie wissen, dass noch mehr Fragen kommen? Sie sind Handwerker, Arzt, Freiberufler oder Gründer? Dann sollten Sie sich das mal näher anschauen.
Details anschauen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 64524 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort!!! ...
FRAGESTELLER