Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

unbezahlter Urlaub wegen Auslandsaufenthalt, vertragliche Regelung

19.10.2014 22:10 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Zusammenfassung: Auszeit vom Arbeitsverhältnis

Guten Tag,

ich möchte ins europäische Ausland gehen und dazu bei meiner Firma unbezahlten Urlaub nehmen. Mir ist klar, dass ich mich dann z.B. selbst um meine Krankenversicherung kümmern muss, weil ich nicht länger sozialversichert wäre.
Was und wie kann ich das vertraglich am Besten regeln? Was ist, wenn ich in der Zeit z.B. einen Job annehmen möchte oder stundenweise für meine alte Firma arbeiten könnte?

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Es ist an dieser Stelle nicht möglich, einen kompletten Vertrag zu entwerfen, weil man dafür mehr Details Ihres Arbeitsvertrages kennen müsste und was Sie genau mit dem Arbeitgeber vereinbaren wollen.
Im Normalfall wird das Ruhen des Arbeitsverhältnisses für den gewünschten Zeitraum vereinbart. Richtig ist, dass das eine Abmeldung bei der Sozialversicherung zur Folge hat.

Die Nebenpflichten Ihres Arbeitsvertrages bestehen fort. Sie dürfen nicht für die direkt Konkurrenz arbeiten und müssen für eine Nebenbeschäftigung die Zustimmung des Arbeitgebers haben, soweit im Vertrag vorgesehen. Man sollte daher präzise regeln ob Sie etwa die Möglichkeit haben sollen stundenweise zu arbeiten, wobei der Arbeitgeber kaum bereit sein wird eine verbindliche Zusage zu machen. Wenn Sie für einen anderen Arbeitgeber arbeiten wollen, müsste diese Erlaubnis in die Vereinbarung über die Auszeit aufgenommen werden. Auch der Umfang kann geregelt werden.

Es ist wichtig diese Punkte zu regeln weil Sie sonst Gefahr laufen auch in der Zeit des Ruhens gegen Ihre Pflichten aus dem Arbeitsvertrag zu verstoßen. Je nachdem wie offen oder konkret Ihr Vertrag bisher ist, macht es eventuell auch Sinn fest zu vereinbaren das Sie nach Rückkehr wieder auf Ihren alten oder einen sonstigen bestimmten Arbeitsplatz zurückkehren können.




Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Oliver Wöhler, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeits- und Familienrecht

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 69672 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Schnell, präzise, sachlich - perfekt. Ganz herzlichen Dank. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Frage ausführlich beantwortet keine weitere Nachfrage. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
vielen Dank für die rasche und gründliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER