Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
497.316
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

unbeschraenkte/beschraenkte Steuerpflicht

18.07.2008 13:52 |
Preis: ***,00 € |

Steuerrecht


Bin dt. Staatsbuerger und habe sowohl in Deutschland als auch
in Neuseeland meinen Wohnsitz, d.h. in beiden Laendern eine
Wohnung, halte mich allerlings ueberwiegend in Neuseeland auf.
Mein Einkommen besteht aus einer Pensionszusage meiner frueheren dt. Fa., einer BFA Rente, Vermietungen in Deutschland
und geringe Zinseinnahmen aus einem Investment in Neuseeland.
Z.Zt. wohne ich ca. 8 Mt. im Jahr in NZ u. zahle in Dtld als unbeschr. steuerpflichtiger meine entspr. EST; in NZ liegen die Einnahmen unter dem zu verst. Einnahm.. FRAGE: Welche Problematik sehen Sie, z.B. koennte das Finanzamt eine beschr.
Steuerpflicht unterstellen und waere dies u.U. fuer mich finanz.
unguenstiger?


Sehr geehrter Fragesteller,

im Rahmen einer Erstberatung beantworte och Ihre Frage wie folgt:

Als beschränkt Steuerpflichtiger können Sie eine Vielzahl von Steuerprivilegien nicht in Anspruch nehmen. Dazu gehört unter anderem der Grundfreibetrag, § 32 Abs. 1 EStG.

Zwar findet für beschränkt Steuerpflichtige der ebenfalls bei unbeschränkter Steuerpflicht geltende Steuertarif des § 32 EStG Anwendung, jedoch unter der Maßgabe einer Mindestbesteuerung in Höhe von 25%, § 50 Abs. 3 EStG.
Hier laufen Sie nicht Gefahr als unbeschränkt steuerpflichtig behandelt zu werden, auch wenn der Mittelpunkt Ihrer Lebensinteressen in Neuseeland befindet, da Sie einen Wohnsitz in Deutschland haben. Zudem besteht besteht die Möglichkeit durch Antrag nach § 1 Abs. 3 ESTG als unbeschränkt steuerpflichtig behandelt zu werden, wenn mindestens 90 Prozent der Gesamteinkünfte in der Bundesrepublik Deutschland erworben werden und die im Ausland zu besteuernden Einkünfte nicht über 7.664 € liegen.

Für Rückfragen stehe ich Ihnen im Rahmen der kostenlosen Nachfragefunktion von „Frag einen Anwalt“ gerne zu Verfügung oder auch im Rahmen einer Mandatserteilung; am besten per mail: info@kanzlei-hermes.com.
Mit besten Grüßen
RA Hermes
auch Fachanwalt für Steuerrecht

www.kanzlei-hermes.com
Die vorstehende summarische Lösung ist beschränkt durch die von Ihnen gegebenen Informationen. Außerdem wird, wie die Plattform-Bedingungen es vorsehen, nur ein erster Überblick geboten. Außerdem ist der Umfang der Antwort auch abhängig von der Höhe des gebotenen Honorars. Daher kann diese Beratung das umfassende, verbindliche und abschließende Beratungsgespräch durch den Rechtsanwalt Ihres Vertrauens keineswegs ersetzen. Bitte beachten Sie dies!

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 63621 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr ausführlich, gut verständlich und vor allem eine hilfreiche Antwort da absolut nachvollziehbar. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr klare Antwort! Und gute Beratung für künftige Fälle. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr klare und kompetente Antwort. Vielen Dank ...
FRAGESTELLER