Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

unbeantwortete Anzeige bei u.Naturschutzbehörde wg unerlaubter Flächenversiegelung

| 28.03.2021 11:12 |
Preis: 31,00 € |

Verwaltungsrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Zusammenfassung: Die Behörde ist verpflichtet, einen Antrag auf Erlass eines Verwaltungsaktes sowie eine Petition zu bescheiden. Der entsprechende Anspruch kann vor dem Verwaltungsgericht geltend gemacht werden.

Sehr geehrte Damen und Herren,

es handelt sich um ein rechtwidriges großflächiges Pfastern also das flächenmäßige Versiegeln im Naturschutzgebiet, Wasserschutzgebiet und Waldgebiet meines Nachbarn und auch die damit verbundene Einschränkung meines Lebensbereiches. Meine schriftliche Anzeige bei der unteren Naturschutzbehörde wurde nicht beantwortet und ein Eingang nicht bestätigt. Den Bearbeitungsstand kann ich nicht herauslesen.

Ich möchte wissen in welcher Klageform bei dem zuständigen Verwaltungsgericht Abhilfe geschaffen werden kann.

Untätigkeitsklage?
Verpflichtungsklage?

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen
Jens Keller


28.03.2021 | 11:55

Antwort

von


(896)
Bertha-von-Suttner-Straße 9
37085 Göttingen
Tel: 0551 707280
Web: http://rkm-goettingen.de/gero-geisslreiter-verwaltungsrecht
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Sie haben auf jeden Fall einen Anspruch darauf, eine Antwort zu bekommen. Wenn Sie bei der Behörde förmlich ein Einschreiten gegen Ihren Nachbarn beantragt haben, muss die Behörde darüber durch Verwaltungsakt entscheiden. Geschieht dies nicht, können Sie Untätigkeitsklage beim Verwaltungsgericht erheben. Auch wenn Sie die Behörde nur schlicht auf einen Missstand hingewiesen und um Antwort gebeten haben, können Sie die Beantwortung Ihrer Petition vor dem Verwaltungsgericht einfordern.

In der Sache haben Sie allerdings keinen Anspruch gegen die Behörde auf ein Einschreiten gegen Ihren Nachbarn. Die genannten umweltrechtlichen Vorschriften bzw. Gesetze haben unter keinem denkbaren rechtlichen Gesichtspunkt den Zweck, Grundstücksnachbarn Rechte einzuräumen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben, und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Gero Geißlreiter
Fachanwalt für Verwaltungsrecht

Bewertung des Fragestellers 28.03.2021 | 12:17

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Vielen Dank für diese Rechtsauskunft"
Stellungnahme vom Anwalt:
Herzlichen Dank!
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Gero Geißlreiter »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 28.03.2021
5/5,0

Vielen Dank für diese Rechtsauskunft


ANTWORT VON

(896)

Bertha-von-Suttner-Straße 9
37085 Göttingen
Tel: 0551 707280
Web: http://rkm-goettingen.de/gero-geisslreiter-verwaltungsrecht
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Sozialrecht, Öffentliches Baurecht, Erbrecht, Ausländerrecht, Fachanwalt Verwaltungsrecht