Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
479.721
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

umgang - kann ich den kontakt zum wohle des kindes verhindern?


| 13.06.2006 16:37 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht



hallo zusammen,
habe ein sehr grosses problem mit meiner ex-ehefrau und zwar gestaltet es sich so :
wir sind seid 1 jahr geschieden aus der ehe gehen 2 kinder hervor .meine exfrau rief mich vor ca 4 wochen an und sagte mir ich solle meine tochter abholen ,sie möchte bei mir leben.
ich habe sie innerhalb einer std. geholt und drei tage später hatten wir die verhandlung des sorgerechtes ,gemeinsames sorgerecht blieb für beide ,aufenhaltsbestimmungsrecht meiner tochter liegt bei mir.seid der verhandlung macht meine ex frau meiner tochter ( 9 jahre alt )das leben zur hölle weil wir mit der mutter vereinbart hatten ,erst mal den besuch für 4 wochen auszusetzten um das kind zur ruhe kommen zu lassen. weil vor dem einzug bei mir das kind mit räumungsklage u.ä klarkommen musste .das kind hat dabei alle persöhnlichen dinge verloren,weil die kindesmutter vor der vollstreckung zu ihrer schwester gezogen ist.ohne sich darum zu kümmern.das heisst schulwechsel und,und,und .die wut des kindes ist sehr groß.ausserdem würde meine tochter unter androhung von schlägen von meinem sohn ( 12j. ) gezwungen sich im wald vor ihm und anderen jungen auszuziehen.gewalttätigkeiten sind bei der mutter und dem bruder an der tagesordnung.meine tochter hat angst .meine ex frau möchte sich nicht an die vereinbarung halten.sie sagte dem kind am telefon dann das sie das kind dann jetzt 6 monate gar nicht holen werde .ohne angabe von gründen.meiner tochter ist dies ganz recht .nun zu meinen fragen :
1. was besagt das aufendhaltsbestimmungsrecht?
2. wie verhindere ich das meiner tochter noch mehr angetan wird?
3. kann ich den kontakt zum wohle des kindes verhindern?

danke für ihre hilfe

-- Einsatz geändert am 13.06.2006 19:10:05
Eingrenzung vom Fragesteller
13.06.2006 | 19:03

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage und auch das Verständnis für eine Anpassung des Einsatzes. Ihre Fragen beantworte ich gerne wie folgt:

1.

Wenn das Sorgerecht (weiterhin) bei beiden Eltern liegt, das sog. „Aufenthaltsbestimmungsrecht“ nunmehr aber bei Ihnen alleine, bedeutet dies, dass Sie über Wohnort und Wohnung nunmehr alleine bestimmen können. Das Aufenthaltsbestimmungsrecht ist also ein Unterfall des Sorgerechts, umfasst weniger als dieses.


2.

Um die Antwort auf Ihre zweite und dritte Frage zusammenzufassen:

Nach § 1671 BGB kann nach der Trennung jeder Elternteil beantragen, dass ihm die elterliche Sorge allein übertragen wird. Dem Antrag ist stattzugeben, wenn der andere Elternteil zustimmt oder „wenn die Aufhebung der gemeinsamen elterlichen Sorge dem Wohl des Kindes am besten entspricht“ - § 1671 II Nr.2 BGB. Hier sollten Sie vernünftiger Weise ansetzen, da die Situation m.E. Ihnen, aber insbesondere Ihrem gemeinsamen Kind, nicht zumutbar ist.

Sollte Ihre Ex-Frau jedoch diesem Antrag nicht zustimmen (wovon ja wohl auszugehen sein wird), so kann ich Ihnen nur eine eingeschränkte Hoffnung machen, dass das Gericht Ihrem Antrag entsprechen oder zumindestens im „Hauruckverfahren“ entsprechen wird. Denn die Anforderungen sind recht hoch (wenn auch in der Rechtsprechung nicht einheitlich).

Sollte die Ex-Frau sich nicht einverstanden sein, dann bliebe Ihnen also nur der schwerere Weg darzulegen, dass es für das Wohl des Kindes am besten wäre, wenn nur Sie das Sorgerecht erhielten. Auf jeden Fall wird das Gericht das zuständige Jugendamt einschalten, das überprüfen soll, wie die Verhältnisse und Beziehungen zwischen den Elternteilen und dem Kind sind.

Für den vorgeschlagenen Antrag auf Übertragung des alleinigen Sorgerechts spricht aber auf jeden Fall das von Ihnen zitiere Gewaltpotential in der Familie Ihrer Ex-Frau. Deswegen meine ich, dass Sie hier ansetzen sollten.


Für eine Rückfrage stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüssen,

Dr. Thomas Schimpf
- Rechtsanwalt -

ra.schimpf@gmx.de
www.anwalt.de/rechtsanwalt_schimpf

Nachfrage vom Fragesteller 13.06.2006 | 20:53

ich danke ihnen sehr für ihre antwort,

aber was machen wir bis zu einer entscheidung?wir wären ja gezwungen das kind dann zur mutter über das wochenende zu geben ,auch wenn das kind nicht möchte !das kind selber äussert angst vor dem bruder und möchte nicht über das wochenende dort hin.oder dürfen wir im notfall begleiteten umgang beantragen?

mfg

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 13.06.2006 | 21:20

Sehr geehrter Fragesteller,

danke für Ihre Nachfrage. Ein vom Jugendamt initiierter „begleiteter Umgang“ kommt primär in Betracht, wenn das Kind (sonst) Aggressionen durch die Kindesmutter ausgesetzt wäre. Das habe ich Ihrer Sachverhaltsschilderung SO nicht sicher entnehmen können (es ging mehr um den Bruder). Allerdings dürfte es in Ihrem Fall darauf hinauslaufen, wenn sich die Situation nicht deeskaliert.

Ich hoffe, Ihnen weitergeholfen zu haben und verbleibe
mit freundlichen Grüssen

Dr. Thomas Schimpf
- Rechtsanwalt -
ra.schimpf@gmx.de

Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"wir wissen jetzt wo wir anknüpfen können um dem kind zu helfen,danke "
FRAGESTELLER 5/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60030 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ich bin sehr zufrieden mit der Antwort sowohl was Inhalt als auch Verständlichkeit betrift. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr zu empfehlen!!!! ...
FRAGESTELLER
4,4/5,0
Die Antwort war knapp und klar. Ich mag das. ...
FRAGESTELLER