Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

überhöhte Stromrechnung


| 13.02.2006 21:44 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Andreas Schwartmann



Sehr geehrte Damen und Herren,
seit 30 Jahren wohne ich in einem Altbau. Seit 30 Jahren habe ich Probleme mit meinem Stromanbieter.
Wie folgt: 2 bis 4 Jahre läuft alles ziemlich normal und dann wie aus heiterem Himmel schießt meine Stromrechnung in die Höhe. Das heißt, mein "normaler" Verbrauch liegt zwischen 300,00 und 400,00 € im Monat. Mit der monatlichen Vorrauszahlung zahle ich dann nochmal 1.500,00 bis 2.000,00 € im Jahr nach. Und dann bekomme ich eine Stromrechnung als Nachzahlung von 5000,00 DM, das war vor 6 Jahren und dann ging mein Stromverbrauch nicht zurück. Obwohl ich monatlich meine Abschlagzahlung leiste erreichte mich vor 2 Jahren eine Nachzahlung von 7.000,00 €. Und heute will mein Stromanbieter 11.000,00 € von mir haben. ich bin verzweifel, weil ich das Geld nicht habe.
Seit 6 Jahren sind unsere Kinder ausgezogen und wir wohnen nur noch zu 2 Personen in dem Haus.(Kein Eigentum)
Alles was man machen kann habe ich schon gemacht. In meinem Haushalt, der sich über 2 Etagen erstreckt und 80 qm groß ist gibt es wie in jedem Haushalt die üblichen Geräte. ich habe weder ein Schwimmbad noch eine Lichtanlage wie in einer Disco. Mir ist es schleierhaft, wie so viel Strom durch meinen Zähler laufen kann. Mein Stromanbieter lehnt jede Ratenzahlung ab und hat mir den Vertrag gekündigt. Er will den Strom sperren und den Zähler abholen.
Was kann ich tun und lohnt es sich die Sache gerichtlich klären zu lassen.
Mittlerweile kann ich auch nicht mehr erkennen, ob er den Strompreis erhöht hat oder ob der geblieben ist.
Um eine Antwort wäre ich sehr glücklich und sie würden mir helfen.
Mit freundlichen Grüßen
Inge Malgadey

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Aus der Entfernung und ohne Kenntnis der Abrechnungen läßt sich natürlich nicht feststellen, ob die Rechnungen korrekt oder fehlerhaft sind. Die erschreckende Höhe der Forderung deutet darauf hin, daß hier unter Umständen ein Fehler vorliegt. Dies wird aber nur durch einen Fachmann festgestellt werden können, der sich die Stromversorgung Ihres Hauses einmal vor Ort ansieht. Dies sollten Sie umgehend veranlassen, solange der Zähler noch vor Ort ist.

Parallel gilt es, mit dem Stromanbieter eine Regelung zu treffen, damit Sie nicht ohne Elektrizität darstehen. Grundsätzlich wird die Kündigung zwar begründet sein, wenn Sie tatsächlich mit der Zahlung der Rechnung in Verzug sind. Dies setzt aber voraus, daß die Rechnungen inhaltlich korrekt sind und kein Meßfehler vorliegt. Eben dies müsste aber zunächst sachverständig festgestellt werden, bevor der Stromanbieter mit der Entfernung des Zählers Fakten schafft.

Angesichts der Höhe Ihres Einsatzes schlage ich Ihnen vor, daß Sie mir im Rahmen dieser Anfrage die offenen Rechnungen und die Korrespondenz mit dem Stromanbieter einmal zukommen lassen (per Fax oder per E-Mail) und wir dann über das weitere Vorgehen telefonieren.

Ich hoffe, Ihnen mit meiner Antwort geholfen zu haben.

Mit freundlichen Grüßen

A. Schwartmann
Rechtsanwalt




--
Rechtsanwalt A. Schwartmann
Gleueler Str. 249 D-50935 Köln
Tel: (0221) 355 9205 / Fax: (0221) 355 9206 / Mobil: (0170) 380 5395
Sipgate: (0221) 355 333915 / Skype: schwartmann50733
www.andreas-schwartmann.de
www.online-rechtsauskunft.net
www.online-akteneinsicht.net
<img src="http://www.andreas-schwartmann.de/logo.gif">

Nachfrage vom Fragesteller 13.02.2006 | 22:44

vielen Dank für ihre schnelle Antwort. Ich werde in den nächsten Tagen alle Unterlagen sammeln und ihnen zukommen lassen.
Vielen Dank für ihre Antwort und ihr Angebot der Hilfe.
Mit freundlichen Grüßen
Inge Malgadey

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 14.02.2006 | 23:07

Sehr geehrte Ratsuchende,

daß wir in derselben Stadt wohnen, konnte ich bei Abfassung meiner Antwort nicht erkennen. Sehr gerne dürfen Sie mir die Unterlagen einreichen. Ich nehme mich ihr Angelegenheit dann umgehend an.

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Schwartmann
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"vielen Dank für ihre schnelle Hilfe. Bin sehr zufrieden. "
FRAGESTELLER 5/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER