Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

türkischer scheidung


16.12.2014 11:42 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen



Servus,
Ich habe märz 2013 in der Türkei mit einer türkischer mann geheiratet.mein Mann ist seit 8.2014 in deutschland und wir sind seit zwei monaten getrennt. Er hat mir gewalt angetan, ich hab ihn angezeigt. Durch die Ausländerbehörde hat er jetzt nur fiktionsbescheinigung wird bald ausreisen.
Was brauch ich papiere, dokumente, evtl von unterschrieben etwas, das ich mich in der türkei scheiden lassen kann?
Und ist es sinnvoll etwas damit zu warten oder bald in der Türkei einen anwalt beauftragen?

Einsatz editiert am 16.12.2014 11:50:07
Eingrenzung vom Fragesteller
16.12.2014 | 11:53
Sehr geehrte Fragestellerin,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Nur wenn Sie selbst türkische Staatsangehörige sind, können Sie in der Türkei die Scheidung einreichen. Sie brauchen dazu die Aufenthaltsadresse Ihres Exmannes in dessen Bezirk auch das Gericht zuständig ist. Eine beglaubigte Kopie der Heiratsurkunde muss (vom türkischen Anwalt) eingereicht werden. Ebenso müssen die Gründe für die Scheidung dargelegt werden.

Nach Art. 166 des Türkischen Zivilgesetzbuches wird in drei Fällen von einer Zerrüttung der Ehe ausgegangen, damit eine Ehe geschieden werden kann: Wenn den Ehegatten die Fortsetzung des gemeinsamen Lebens nicht zugemutet werden kann;
wenn die Eheleute sich vor dem Richter für die Scheidung einigen oder
wenn die Eheleute 3 Jahre nach der Ablehnung einer Scheidungsklage nicht wieder zusammen kommen.
Eventuell können Sie sich auch auf Art. 162 türk. ZGB (Misshandlung, schwere Beleidigung) berufen.

Sie müssen also darlegen, dass Ihr Exmann gewalttätig war, so dass Ihnen die Ehe nicht mehr zugemutet werden kann. Wenn Ihr Exmann der Scheidung zustimmt, kommt es aber darauf nicht mehr an. Sollte er widersprechen, und das türkische Gericht kommt zu dem Ergebnis, dass der Widerspruch begründet ist, müssten Sie 3 Jahre warten bis ein neuer Scheidungsantrag gestellt werden kann. Wenn Sie in der Türkei so schnell wie möglich geschieden werden wollen, dann brauchen Sie nicht zu warten.

Sie können sich aber auch in Deutschland scheiden lassen. Eventuell ist es für Sie ein Nachteil, dass Sie dann nach deutschem Recht geschieden werden, also erst das Trennungsjahr (bis Okt. 15) abwarten müssen, was es im türkischen Recht nicht gibt. Außerdem müsste das Scheidungsurteil in der Türkei erst anerkannt werden, andernfalls sie weiterhin dort als verheiratet gelten.
Vorteil der Ehescheidung in Deutschland ist, dass Sie bei geringen Geldmitteln Verfahrenskostenhilfe beantragen können und die Scheidung für Sie dann viel günstiger wäre.
Am Besten, Sie informieren sich bald bei einem Anwalt, der sich im internationalen Familienrecht auskennt. In einer Erstberatung kann er Ihnen erläutern, ob der Scheidungsantrag in der Türkei oder besser in Deutschland eingereicht werden soll. Die Erstberatung kann der Anwalt auch über Beratungshilfe abrechnen, wenn Sie über wenig Einkommen verfügen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER